Vereinsbetreuer werden

Heimsieg: SC Bruck/Mur dank Riegel voll im Geschäft

SC Bruck/Mur
SK Fürstenfeld

SK Raiffeisen Fürstenfeld kommt im neuen Fußballjahr einfach nicht auf die Beine und kassierte bereits zwei Niederlagen am Stück. An diesem Spieltag setzte es eine 1:4-Pleite gegen einen sehr stark aufspielenden SC Stadtwerke Bruck/Mur.

riegel mark purgstaller

Mark Riegel traf dreimal

In den ersten zehn Minuten agierten beide Teams sehr zögerlich und zurückhaltend - es war zu bemerken, dass beide Mannschaften ihre Auftaktpartien verloren hatten. Mit der ersten Chance in dieser Begegnung markierte Mark Riegel vor 150 Zuschauern die Führung für SC Stadtwerke Bruck/Mur (10.). Nach einem Eckball setzte er sich im daraus resultierenden Gestocher durch.

Den Freudenjubel der Gastgeber machte Christoph Friedl zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (14.). Er traf nach einem Korner per Kopf zum 1:1. In Minute 31 rettete Gäste-Keeper Simon Sommer mit einer Glanzparade nach einem Volley der Hausherren. Einen schönen Pass in die Tiefe vollendete Riegel (45+1) mit seinem zweiten Tagestreffer und sorgte somit für eine knappe Pausenführung der Heimischen.

In der zweiten Hälfte hatte Fürstenfeld nichts mehr zu bestellen

Im zweiten Durchgang gaben die Hausherren im Murinselstadion das Heft nicht mehr aus der Hand. Mit einem sehenswerten Schuss vom rechten Strafraumeck brachte Armin Masovic das Netz für Bruck/Mur zum Zappeln und sorgte für die Vorentscheidung (74.). Riegel stellte schließlich in der 84. Minute mit seinem Triplepack den 4:1-Sieg für SC Stadtwerke Bruck/Mur sicher. Am Schluss gewann SC Bruck/Mur gegen SK Fürstenfeld.

Für Bruck/Mur steht nun der erste Sieg in dieser Saison zu Buche, nachdem die Bilanz vorher eine Niederlage aufwies. Fürstenfeld muss weiter auf den ersten Dreier warten

SC Bruck/Mur stellt sich am Samstag (19:00 Uhr) bei der Zweitvertretung von SV Lafnitz vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt SK Raiffeisen Fürstenfeld SV Raiffeisen Wildon.

 

Stimmen zum Spiel:

Reinhard Stadler, sportlicher Leiter Bruck/Mur:

„Wir haben die zweite Halbzeit dominiert und einen sicheren Sieg eingefahren. Die Mannschaft hat die richtige Antwort auf die Auftaktniederlage gegeben.“

Sascha Stocker, Trainer Fürstenfeld:

„Das Spiel war lang auf Augenhöhe. Leider haben wir in der zweiten Hälfte die entscheidenden Duelle verloren und uns in den Zweikämpfen zuwenig durchgesetzt. Wir hatten einen großen Umbruch und versuchen nun die Ärmel hoch zu krempeln und an den richtigen Rädern zu drehen.“

 

Startformationen:

Bruck/Mur: Marcel Kai Maierhofer, Jan-Kristian Thurner, Armin Masovic, Gjergj Shabani, Lukas Tomic, Florian Stadler, Nico Dormann, Stipo Grgic, Gjin Gjinaj, Erion Krasniqi, Mark Riegel (K)

Fürstenfeld: Simon Sommer - Davor Rogac, Bastian Jedliczka, Sebastian Strobl, Sebastian Prattes - Tobias Goldgruber, Mario Krammer, Christoph Friedl, Tomislav Havojic - Florian Jessenitschnig, Andreas Glaser

 

 

Landesliga: SC Stadtwerke Bruck/Mur – SK Raiffeisen Fürstenfeld, 4:1 (2:1)

  • 84
    Mark Riegel 4:1
  • 74
    Armin Masovic 3:1
  • 46
    Mark Riegel 2:1
  • 14
    Christoph Friedl 1:1
  • 10
    Mark Riegel 1:0

by René Dretnik

Foto: Richard Purgstaller

 

 


Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter