Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Klare Heimpleite gegen Mettersdorf: Ilz hadert mit "kapitalen Eigenfehlern"

Ilzer SV
USV Mettersdorf

Mit 0:3 verlor Ilzer SV am vergangenen Montag im Nachtragsspiel der neunten Runde in der steirischen Landesliga deutlich gegen USV Mettersdorf. Mettersdorf setzte sich 3:0 durch. Bitter aus Sicht der Ilzer: Die Gastgeber vergaben teils sehr gute Chancen. 

Das Spiel beginnt munter und mit besseren Mettersdorfern. Es sollte nicht lange dauern, ehe es 1:0 für die Gäste steht. Jernej Trstenjak trägt sich in der dritten Spielminute in die Torschützenliste ein. Dem Treffer war ein Schnitzer in der Ilzer Defensive vorausgegangen. Die Gäste bleiben am Drücker und wollen nachlegen. Das sollte vorerst aber nicht gelingen. Dann wird auch Ilz stärker und findet durch Nikolic (er scheitert aus spitzem Winkel) und Donnerer (Volleyschuss geht knapp vorbei) Chancen vor. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöht Mettersdorf schließlich doch auf 2:0 - bitter aus Sicht der Ilzer, die sich dem Ausgleich näherten. Daniel Geissler trifft in der 45. Minute nach einem Konter zum 2:0, ehe der Schiri die beiden Teams in die Pause schickt.

In der zweiten Halbzeit riskieren die Ilzer mehr, was auch notwendig ist, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Man gibt Vollgas und darf dann hoffen, denn Torschütze Geissler sieht in 56. Minte Gelb-Rot. Damit ist Ilz für die Schlussphase einen Mann mehr auf dem Platz und drückt auf den Anschlusstreffer. Nikolic versucht sich in dieser Phase akrobatisch per Fallrückzieher, doch das Leder will nicht ins Tor. Immer wieder vergeben die Ilzer sogar gute Chancen, während Mettersdorf sich unfassbar effektiv präsentiert. Timotej Polanc gelingt in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für USV Mettersdorf (85.) - die endgültige Entscheidung. Kurz darauf pfeift der Schiedsrichter ab und Mettersdorf jubelt über drei Punkte.

Bei Ilzer SV präsentierte sich die Abwehr angesichts 21 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (18). Die Gastgeber finden sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Ilz musste sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Ilzer Sportvereinigung insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen Mettersdorf in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Prunkstück von USV RB Mettersdorf ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst fünf Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. USV Mettersdorf ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile sechs Siege und drei Unentschieden zu Buche.

Mit insgesamt 21 Zählern befindet sich Mettersdorf voll in der Spur. Die Formkurve von Ilzer SV dagegen zeigt nach unten.

Das nächste Mal ist Ilz am 23.09.2022 gefordert, wenn man bei USV Gnas antritt. USV RB Mettersdorf empfängt schon am Freitag ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg als nächsten Gegner.

Christian Waldl (Trainer Ilz): "Es ist ganz einfach zu sagen. Kapitale Eigenfehler haben uns um möglichen Punktezuwachs gebracht. Das ist sehr bitter, weil wir außerdem selbst viele Chancen hatten."

Landesliga: Ilzer Sportvereinigung – USV RB Mettersdorf, 0:3 (0:2)

  • 85
    Timotej Polanc 0:3
  • 45
    Daniel Geissler 0:2
  • 3
    Jernej Trstenjak 0:1