Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Gnas bezwingt Wildon in umkämpfter Partie

SV Wildon
USV Gnas

Gnas trug am Samstag in der Landesliga in der 15. Runde einen knappen 1:0-Erfolg gegen Wildon davon. Die Partie war über weite Strecken ausgeglichen. Ein Tor in der zweiten Halbzeit entschied das Spiel zugunsten der Gäste aus Gnas, die damit seit vier Spielen ungeschlagen sind und auf dem vierten Tabellenplatz überwintern. 

puntigam gabriel purgstaller

Eines vorweg: Nach den ersten 45 Minuten ging es für SV Raiffeisen Wildon und Gnas ohne Torerfolg in die Kabinen. Lange Zeit ist das Spiel in der ersten Halbzeit ausgeglichen, ohne nennenswerte Chancen, weder auf Seiten der Gnaser noch auf Seiten der Wildoner. Erst in der Schlussphase des ersten Abschnittes kommt etwas Bewegung in das Spiel. In der 45. Minute zieht ein Distanzschuss von Zimmermann nur haarscharf am Tor der Wildoner vorbei und in der Nachspielzeit rettet Gnas die Stange bei einem Hammer von Robert Pusaver. 

Gnaser Entscheidung

Im zweiten Durchgang ist es ein Spiel auf Augenhöhe, das den Fans geboten wird. Die Gnaser kommen dann aber immer besser ins Spiel und setzen den Gegner unter Druck. Gabriel Puntigam setzt sich in dieser Phase rechts durch und bringt das Leder zur Mitte. Justin Horvat - kurz zuvor eingewechselt - kommt zum Ball und trifft zur Führung. Nur Augenblicke später ist es David Fink, der auf der linken Seite den Justin Horvat ideal freispielt, dieser aber das Leder nicht trifft. In der Nachspielzeit finden die Hausherren bei einem Konter noch eine gute Gelegenheit vor, der Schuss geht aber übers Tor von Sammer. Nach 97 Minuten jubeln die Gnaser. 

Gnas verbuchte insgesamt sechs Siege, sechs Remis und drei Niederlagen. Der Gast ist seit vier Spielen unbezwungen.

USV Gnas setzte sich mit diesem Sieg von SV Raiffeisen Wildon ab und belegt nun mit 24 Punkten den vierten Rang, während die Gastgeber weiterhin 18 Zähler auf dem Konto haben und den elften Tabellenplatz einnehmen.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 10.03.2023 empfängt SV Wildon dann im nächsten Spiel Ilzer Sportvereinigung, während Gnas am gleichen Tag bei FC Union RB Weinland Gamlitz antritt.

Marko Kovacevic (Trainer Gnas): "Die ersten 50 Minuten war es eine ausgeglichene Partie, eigentlich ein typisches 0:0-Spiel. Beide Mannschaften waren sehr kampfbetont unterwegs. Wir waren dann die letzten 30 Minuten entschlossener und konnten körperlich auch noch zulegen. Deswegen geht meiner Meinung nach der Sieg auch in Ordnung."

Landesliga: SV Raiffeisen Wildon – USV Gnas, 0:1 (0:0)

  • 77
    Justin Stefan Horvat 0:1

Startaufstellungen: 

Wildon: Andreas Boßler - Jure Travner, Denis Perger, Nico Neuhold, Robert Pusaver - Sandro Foda, Zorko Gal, Marc Möstl, Matic Crnic - Benjamin Winter, Mag. Patrick Franz Schlatte (K) 

Gnas: Michael Sammer - Rene Wagist, Jonas Kölli, Christian Schadler, Tobias Kölli - Daniel Zimmermann, Heiko Wohlmuth, David Friedl, David Fink - Raphael Kniewallner (K), Gabriel Puntigam