Gegen mutigen USV Mooskirchen: SV Lebringt jubelt dank Lang-Goldtor über Klassenerhalt

Am Samstagnachmittag trafen der SV Lebring und der USV Mooskirchen im Rückspiel der Relegation aufeinander. Das Hinspiel endete 0:0 - dementsprechend war noch alles möglich. Vor rund 1.100 Zuschauern entwickelte sich ein spannendes Spiel. Mooskirchen zeigte von Beginn an eine starke Leistung, musste sich aber letztlich mit 0:1 geschlagen geben. Damit schafft Lebring über den Umweg Relegation den Klassenerhalt in der Landesliga, während Mooskirchen in der Oberliga Mitte-West bleibt. 

 lebring jubelt gegen mooskirchen ripu mandl 2024 06 16

Mooskirchen mutig

Die Mooskirchener spielen von Beginn an munter nach vorne, während Lebring kaum in die Nähe des gegnerischen Tores kam. In der 35. Minute scheiterte Mooskirchen, als ein Kopfball nach einer Ecke an die Latte ging. Kurz vor der Halbzeit musste Mooskirchen verletzungsbedingt wechseln: Für Lukas Dengg kam Almin Veladzic. Die erste Halbzeit endete torlos mit 0:0.

Lebring legt vor

Die zweite Halbzeit wurde angepfiffen und bereits in der 58. Minute gelang - entgegen des Spielverlaufs - Lebring die Führung. Ein Weitschuss aus 20 Metern von Jonas Lang brachte das 1:0 für SV Lebring. Damit ist jetzt Mooskirchen unter Druck, doch es läuft ihnen langsam die Zeit davon. Schließlich wurden 5 Minuten Nachspielzeit angezeigt. In der zweiten Minute der Nachspielzeit hatte Daniel Resch die riesige Möglichkeit zum Ausgleich, doch sein Kopfball ging knapp am Pfosten vorbei. Die 5 Minuten Nachspielzeit verstrichen, und es blieb beim 1:0 für SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring.

Foto: RIPU Sportfotos

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.