Spieltaganalyse

Steirerliga-Spieltaganalyse: Runde 6

tschauss_edi.jpgWir haben für unser Ligaportal einen ausgewiesenen Experten des steirischen Fußballs engagiert, damit er für euch auf steirerliga.at nach jeder Runde der Sparkasse Landesliga die Spieltaganalyse vornimmt. Edmund "Edi" Tschaußnig, früher Trainer in der GAK-Akademie, in Voitsberg sowie Gleisdorf, und jetzt Auswahltrainer des steirischen Fußballverbandes, bewertet und kommentiert die Spiele in der steirischen Landesliga. Dieses Mal nimmt unser Experte Edi Tschaußnig für steirerliga.at die sechste Runde genau unter die Lupe:

ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg - FC Gratkorn II 2:1
steirerliga.at: Wie lange kann so ein Lauf wie ihn Voitsberg hat, anhalten?

Edi Tschaußnig: "Ich kann mir vorstellen, dass dieser Lauf noch länger anhält. Sie haben so wie gegen Mürzhofen wieder nicht geglänzt und trotzdem gewonnen. Sie werden weiter drauf bleiben. Der Vorteil ist hier wahrscheinlich, dass sie nach wie vor Jäger sind. Interessant wird sein, wie sie spielen, wenn sie selbst ganz oben stehen."

SC Copacabana Kalsdorf - SC Sparkasse Elin Weiz 3:0
steirerliga.at: Wie hoch ist dieser Sieg gegen den zweiten Regionalliga-Absteiger zu werten?

Edi Tschaußnig: "Kalsdorf hat unglaublich ökonomisch gespielt und sich verhalten wie eine Profi-Truppe. Nach dem 3:0 haben sie das Ergebnis verwaltet und nichts mehr zugelassen. Der Sieg ist sogar sehr hoch zu werten."

ATV Joiner Irdning - FC Diesel Kino Großklein 0:1
steirerliga.at: Muss man in Irdning jetzt eine Konsequenz aus den Ergebnissen ziehen?

Edi Tschaußnig: "Nein, dazu ist es noch zu früh. Sie waren mit genau diesem Betreuerteam in der Vergangenheit auf Spur und werden es auch wieder sein. Man sollte Ruhe bewahren und sich besinnen. Auch wenn es nach solchen Ergebnissen natürlich nicht so einfach ist."

FC Jerich International Gleisdorf 09 - SC Knauf Liezen 3:4

steirerliga.at: Was ist in Gleisdorf los?

Edi Tschaußnig: "Gleisdorf kriegt zu viele Tore. Das spricht nicht für die Defensive. Der Anspruch muss ein höherer sein und das weiß man auch. Sie müssen sich dabei sicher etwas überlegen.""  

SV ADA Anger - SC Raiffeisen Fürstenfeld 0:1
steirerliga.at: Fürstenfeld gewinnt scheinbar auch ohne zu glänzen - wie lange funktioniert das?

Edi Tschaußnig: "Jede Serie bricht irgendwann. Auch wenn im Moment noch immer alles für Fürstenfeld spricht - auch gegen Kindberg. Es bleibt abzuwarten, wie sich Fürstenfeld verhält, wenn sie plötzlich die erste Niederlage kassieren. Ich bin schon gespannt, was danach passiert."

SVA LPS Kindberg - SV MM Karton Frohnleiten 2:2
steirerliga.at: Duell auf Augenhöhe - Erwartetes Ergebnis?

Edi Tschaußnig: "Hier ist es scheinbar wirklich so. Selten aber doch kommt es zu solchen Duellen und ich hätte hier wirklich auf ein Unentschieden getippt. Ich hätte nur nicht mit so vielen Toren gerechnet."

SC Raiffeisen Mürzhofen/Allerheiligen - SV Raiffeisen Wildon 2:3
steirerliga.at: Warum hat Mürzhofen solche Probleme?

Edi Tschaußnig: "Mürzhofen hat starke Anpassungsprobleme. Sie sind im Moment noch nicht resultatsfähig, was in der Landesliga aber notwendig ist. Stark spielen und dagegen halten ist zu wenig."

SV Licht Loidl Lafnitz - SV Pachern 2:1
steirerliga.at: Wichtiger Dreier für Lafnitz? Braucht man solche Spieler wie Marcus Karner, um am Ende oben zu bleiben?

Edi Tschaußnig: "Lafnitz hat sich bereits etabliert. Auf jeden Fall sind solche Spieler goldeswert."

von Martin Mandl

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten