News

skills.lab: Hochmodernes Fußball-Labor in Wundschuh!

skills.lab ist ein neuartiges Trainingskonzept – entworfen, um das Fußball-Training zu revolutionieren. Es wurde gemeinsam von erfahrenen Ingenieuren, Sportwissenschaftlern und Athleten entwickelt, um Leistungsgrenzen zu überwinden und Spitzenleistung neu zu definieren. Es ermöglicht sowohl Individual- als auch Gruppentrainings und bietet unbegrenzte Möglichkeiten neue Trainingssituationen zu erstellen. skills.lab ist das Trainingssystem der Zukunft und auch für Amateurfußballer perfekt geeignet. Ligaportal-Fans ist skills.lab als Hauptsponsor der Spielerwahl in der Steiermark bekannt. Im Interview erklärt Roland Goriupp, wie das skills.lab in Wundschuh den Fußball revolutioniert.

 

Das hochmoderne skills.lab Fußball-Labor
 

WOCHE: Was verbirgt sich hinter dem skills.lab?

Roland Goriupp: Wir bieten das innovativste Fußballtraining und Testsystem, das es derzeit auf dem Markt gibt. skills.lab ist ein Fußballsimulator, der auf einer Leinwand verschiedenste Spielsituationen zeigt, die der Fußballer dann auflösen muss.

Wer hat dieses Konzept entwickelt?

Gemeinsam mit Ingenieuren, Software-Entwicklern, Automatisierungstechnikern, Maschinenbauern, Sportwissenschaftlern und Athleten wurde skills.lab aufgebaut, um Leistungsgrenzen zu überwinden und Spitzenleistung auch neu zu definieren.

Was genau erwartet die Kicker in der Halle von Anton Paar, in der das skills.lab untergebracht ist?

Automatisierte High-Speed-Ballmaschinen, dazu sechs Leinwände und natürlich das Herzstück, der Spielbereich. Die Ballmaschinen haben den Vorteil, dass Parameter wie Drehwinkel, Ballausgabewinkel oder Geschwindigkeit frei einzustellen sind. So kann jeder Fußballer möglichst realitätsnah Situationen simulieren.

Ex-Tormann Roland Goriupp betreut das hochmoderne Fußball-Labor skills.lab am Anton-Paar-Standort in Wundschuh

Ex-Tormann Roland Goriupp betreut das hochmoderne Fußball-Labor skills.lab am Anton-Paar-Standort in Wundschuh (Foto: Jorj Konstantinov).
 

Welche Rolle spielt die Datenerfassung?

Das ist natürlich das Um und Auf. Unsere HD-Kameras sowie Laser- und Positionssensoren erfassen eine Vielzahl an Daten. Beispielsweise kann die Treffergenauigkeit ebenso gemessen werden wie die Bewegung, die Laufwege, die Ballverarbeitungszeit oder auch die Herzfrequenz.

Welche Vorteile hat der Fußballer aufgrund dieser Fülle an Möglichkeiten?

Nachdem er im skills.lab trainiert hat, kann er anhand einer Auswertung ablesen, wie gut er beim Passspiel, bei der Schussgenauigkeit oder bei den Dribblings war. So sieht er im selben Atemzug, wo er noch Luft nach oben hat. Darauf aufbauend können wir eine individuelle Trainingsempfehlung abgeben, damit der Kicker seine Bewegungsabläufe auch wirklich perfektionieren und dann standardisieren kann.

skills.lab läuft im Vollbetrieb seit dem Vorjahr. Wie ist das bisherige Feedback?

Das Feedback ist sehr positiv, auch das internationale Interesse ist groß. Schön ist es auch, von den Spielern zu hören, dass sie ihre Verbesserungen auch auf dem Platz umsetzen können. Gute Erfahrungen gibt es auch mit jenen Sportlern, die von Verletzungen zurückkehren. Durch unser System sehen sie mittels ihrer persönlichen Leistungsdaten, wann der richtige Zeitpunkt da ist, um ein Comeback anzugehen.

Für welche Zielgruppen ist das skills.lab geeignet?

Von den Kleinsten über die Akademien bis zu Profi- und Hobbykickern gibt es keine Grenzen. Wir haben zum Beispiel eine sehr gute Zusammenarbeit mit Sturm Graz, aber auch mit Landesliga- und Regionalligateams. Auch Profis wie Michi Gregoritsch oder Stefan Stangl schauen bei einem Heimaturlaub gerne bei uns vorbei.

Die Entwicklung geht weiter?

Ständig. Anton Paar unterstützt das auch sehr. Im Bereich Technologie und Digitalisierung stehen wir im Fußball ja erst am Anfang.

Zur Online-Reservierung deiner persönlichen Trainingseinheit!

 

von Christoph Hofer

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter