Mooskirchen dreht Partie nach 1:3-Rückstand

altaltEin wahrlich verrücktes Spiel bekamen die Zuseher in der Oberliga Mitte-West zwischen USV Draxler Mooskirchen und USV Köhrer Bulls Ragnitz zu sehen. Die Mannen von Trainer Franz Rastl führten bis zur 56. Spielminute auswärts mit 3:1, gaben das Spiel aber tatsächlich noch aus der Hand und verloren gegen den damit neuen Tabellenführer mit 4:3. Besonders bitter: Der Siegtreffer der Hausherren fiel in der 90. Spielminute.

Die Gäste starten stark in die Partie. Sofort versucht man nach vorne zu spielen und erarbeitet sich gute Tormöglichkeiten. In Minute sechs steht es bereits 1:0. Matej Vracko steigt nach eine Flanke in die Höhe und köpft das Leder in den Kasten von Mooskirchen-Goalie Mario Ajtnik. Ragnitz macht munter weiter, wollten sie doch endlich den zweiten Saisonsieg einfahren. In der 15. Spielminute dreht wieder Vracko jubelnd ab. Wieder ist er nach einer Flanke mit dem Kopf zur Stelle. Die Hausherren haben in dieser Phase wenig zu melden. Das sollte sich auch im gesamten Spiel nicht mehr ändern. Mit dem ersten Angriff erzielen die Mooskirchener aus dem Nichts aber plötzlich den Anschlusstreffer. Bei einem langen Ball verschätzt sich ein Ragnitz-Verteidiger, der Ball wird scharf zur Mitte gespiel, von wo Daniel Koszednar das Leder nur mehr über die Linie drücken braucht. Nach einigen weiteren Möglichkeiten der gesamten Offensivabteildung der Ragnitzer pfeift Schiedsrichter Wilhelm Brunner zur Pause.

Keine Änderung in Sicht 

Auch im zweiten Abschnitt ist Ragnitz die stärkere Elf und kann in der 56. Spielminute auch verdientermaßen auf 3:1 zu stellen. Alex Gürtl ist mit dem Kopf zur Stelle. Damit scheint die Partie entschieden zu sein, doch es kommt anders.

In der 76. Minute sorgt Christopher Sulzer für den neuerlichen Anschlusstreffer. Zehn Minuten später gelingt den Gastgebern sogar der Ausgleich. Mario Moises trifft nach einem Patzer von Torwart Ralf Pripfl. Ragnitz-Coach Franz Rastl ahnt schon Böses und seine Vorahnungen sollten zur Wahrheit werden. In der 90. Spielminute eine hoher Ball in die Spitze, ein Missverständnis zwischen Verteidiger und Goalie und Moises bringt den Ball tatsächlich im Tor unter. Wenige Augenblicke später ist das Spiel vorbei.

Franz Rastl (Trainer Ragnitz): "So eine Partie gewinnt man nur, wenn man so wie Mooskirchen ganz vorne steht. Es ist unglaublich. Wenn man 3:1 führt, muss man die Partie einfach nachhause spielen können. Das ist nichts für meine Nerven."

Jetzt Fan werden von unterhaus.at Steiermark

von Redaktion 

 


Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter