Der FC Gratkorn will sich auch im Frühjahr in den Top 3 der Liga behaupten!

Der FC Raiffeisen Gratkorn beendete den Herbstdurchgang in der Oberliga Mitte auf Tabellenplatz drei und findet sich somit im Spitzenfeld der Liga wieder. Seit dem Landesligaabstieg 2014/15 ist dies punktemäßig die beste Halbserie der Gerlitz-Elf, pro Partie konnte man durchschnittlich 1,85 Zähler ergattern. Der Vergleich zur Vorsaison zeigt den gewaltigen Leistungsanstieg der Mannschaft, denn die letztjährige Hinrunde wurde mit lediglich neun Punkten beendet. Um an frühere Glanzzeiten anschließen zu können bzw. der Landesliga wieder näher zu kommen, muss wohl eine ähnlich konstante Rückrunde gespielt werden. Mit 21 erzielten Toren hat man im Offensivbereich zudem noch Luft nach oben, der beste Torschütze ist aktuell Innenverteidiger Kian Kadkhodaei mit vier Volltreffern. Da der Abstand zum Spitzenreiter aus Frohnleiten schon stattliche elf Zähler beträgt, könnte eine mögliche Relegation ins Auge gefasst werden. Der Startschuss in das Frühjahr erfolgt am 20. März im heimischen Stadion gegen Bärnbach.

 

Gratkorns Nummer 16 Dorian Zoccali steht Rede und Antwort:   

Wie sieht Ihr Resümee zur abgelaufenen Hinrunde aus?

„Der dritte Platz mit nur einem Zähler Rückstand auf Platz zwei kann sich sehen lassen. Leider lief es in einzelnen Partien nicht immer nach Wunsch und wir ließen wichtige Punkte leichtfertig liegen, die uns im Nachhinein willkommen wären. Nichtsdestotrotz war die Hinrunde aus Sicht der Mannschaft mehr als positiv.“

Wo sehen Sie Potential zur Verbesserung?

„Wir finden das ein oder andere Mal etwas schwer in die Partie bzw. brauchen oft einige Minuten um die Zweikämpfe der Gegner anzunehmen. Somit denke ich, dass wir unser Zweikampfverhalten ab der ersten Minute mehr fokussieren sollten. Ein weiterer Punkt ist unsere Leichtfertigkeit vor dem Kasten. Mit 21 geschossenen Toren sind wir die schwächste Offensive der Top 5. Klarerweise ist dies einer unserer Trainingsschwerpunkte in der Wintervorbereitung und ich bin positiv gestimmt, dass wir in der Rückrunde unsere Torchancen besser verwerten.“

Hat es für Sie einen speziellen Moment in der Hinrunde gegeben?

„Der erste Einsatz in der Meisterschaft war gewiss ein Highlight in diesem Herbst. Nach einer schwierigen Vorbereitung bzw. Eingewöhnungsphase konnte ich bei meinem ersten Meisterschaftseinsatz gleich das 2:0 für meine Mannschaft erzielen. Dies war ein besonders erleichternder Moment für mich. Ein zweiter „spezieller“ Moment war für mich leider ein sehr negativer, da ich in der achten Runde durch einen Muskelbündelriss die Hinrunde vorzeitig beenden musste.“

Zurzeit steht der FC Gratkorn auf Platz 3 – mit welchen Zielen geht man in die Rückrunde?

„Der erste Rang scheint mit elf Punkten Rückstand unerreichbar zu sein, jedoch drängt uns unser Wille die aktuelle Top-Drei-Platzierung zu halten. Unsere Wintervorbereitung fing verhältnismäßig früh an, wir trainieren jede Woche hart und konzentriert um bestmöglich in das Frühjahr zu starten.“

 

Wordrap:

..FC Gratkorn: eine neue Herausforderung

..Mein Lieblingsverein: Juventus Turin

..Mein Lieblingsspieler: Claudio Marchisio

..Diese Eigenschaft schätze ich an Menschen: Ehrlichkeit, Ehrgeiz

..Ein absolutes No-Go ist: Von hinten ohne Ball

..Video-Schiedsrichter: hilfreich, teilweise falsch eingesetzt  

..Hobbys neben Fußball: Freizeit mit Familie und Freunde

..Wo ich am besten entspanne: in der Therme

..Für dieses Produkt wäre ich gerne Werbeträger: Lotto Sport

..Bier oder Wein: Beides

..Mit dieser Person würde ich gerne einen trinken gehen: Nicole Aniston

..Meine 3 Dinge auf einer einsamen Insel: Fußball, eine wunderschöne Frau, ein gute Flasche Wein

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten