Vereinsbetreuer werden

Rein hofft auf ganze Saison und setzt auf familiäres Umfeld

Die abgelaufene Saison beendete der TUS Rein in der Oberliga Mitte-West Steiermark auf dem zweiten Tabellenplatz. Damit dürfte man zufrieden gewesen sein und nicht gerade glücklich über den Saisonabbruch. Für die neue Saison haben die Reiner wieder so Einiges vor. Wir haben an dieser Stelle mit Stefan Diensthuber, einem Leistungsträger des Teams gesprochen. Er hat uns verraten, wie es mit der Vorbereitung auf die neue Saison aussieht, ob er an eine komplette Saison glaubt und ob es Transfers geben wird. 

LIGAPORTAL: Die vergangene Saison wurde abgebrochen - wie sehen die Ziele für die neue Saison aus??

Stefan Diensthuber: "Unsere Ziele sind definitiv Platz 1 bis 3 und keine größeren Verletzungen in der Mannschaft!"

LIGAPORTAL: Wie steht es um den Fitnesszustand der Spieler? 

Stefan Diensthuber: "Der Fitnesszustand der Mannschaft ist überragend, jeder ist topfit und das macht extrem Spaß!"

LIGAPORTAL: Gehen Sie davon aus, dass die kommende Saison 2021/2022 bis zum Ende gespielt wird oder rechnen Sie mit neuerlichen Lockdowns im Winter / Frühjahr (Stichwort: Virus-Mutationen)?

Stefan Diensthuber: "Ja, das hoffe ich schon sehr, dass wir die bevorstehende Saison endlich wieder einmal zu Ende spielen können! "

LIGAPORTAL: In Niederösterreich diskutiert man zurzeit über einen neuen alternativen Spielmodus, worüber die NÖ-Vereine bis 14. JUNI entscheiden können: https://bit.ly/3iyvP2P. Dabei sollen sämtliche Klassen von der 1. Landesliga abwärts in zwei Gruppen (A und B geteilt werden. Die Einteilung erfolgt nach einer Setzliste, die nach dem Punkteschnitt der beiden Abbruchsaisonen 2019/20 und 2020/21 ermittelt wird. Was halten Sie davon? (großer Nachteil: viele Derbys könnten wegfallen!)

Stefan Diensthuber: "Mit dem Thema Niederösterreich und deren womöglich geplanten alternativen Spielmodus hab ich mich noch nicht auseinandergesetzt, es wird aber sicher Pro und Kontra Seiten geben!"

LIGAPORTAL: Wie sieht es mit den Funktionären und den vielen helfenden Händen in Ihrem Klub aus? Wie tief sitzt bereits der Frust und gibt es diesbezüglich Abgänge zu verzeichnen?

Stefan Diensthuber: "Da kann ich in erster Linie einmal ein sehr sehr großes Lob aussprechen! Sie geben tagtäglich ihr Bestes, um dem Verein und Mitgliedern das Beste, was momentan möglich ist, zu bieten! Der TUS Rein ist ein sehr familiärer Verein, wo jeder jedem gerne hilft, da gibt es keine Abgänge oder Frust zu verzeichnen!"

LIGAPORTAL: Wer wird Europameister?

Stefan Diensthuber: "Buh, sehr schwer! Ich denke, am Ende wird sich Frankreich als Europameister küren!"

LIGAPORTAL: Wie gefällt Ihnen die brandneue Ligaportal-App? Schon runtergeladen und getestet?

Stefan Diensthuber: "Natürlich ausgezeichnet! Seit Tag Eins heruntergeladen und in Verwendung!"

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!