Werndorf knackt Thal im eigenen Stadion

Am Dienstagabend kam es in der Oberliga Mitte-West zum Nachtragsspiel zwischen dem SV Thal und dem SK Werndorf. Es war ein Match der fünften Runde und die Gastgeber gingen als Favorit ins Spiel. Gerecht wurden sie dieser Rolle allerdings nur über kurze Strecken. Werndorf sorgte für die Überraschung und gewann mit 2:1. Hansjörg Alter und Patrick Glauninger sorgten für die Tore der Werndorfer. Konrad Fröhlich war für die Heimischen erfolgreich. Bei Thal wurde Patrick Ogrisek mit Gelb-Rot ausgeschlossen.

 

Schnelles Tor

Die Partie beginnt ganz nach Wunsch der Gäste. Hansjörg Alter sorgt in der fünften Minute schon für die Führung der Werndorfer. Mit dem 1:0 im Rücken tut sich Werndorf auch noch leichter und versucht nachzulegen. Es ergeben sich auch einige Möglichkeiten, doch das zweite Tor fällt zunächst nicht. Thal tut sich im ersten Durchgang schwer, ist etwas verunsichert. Nur einmal muss Werndorf-Goalie Stephan Oswald eingreifen, dann aber gleich ordentlich. Es bleibt beim 1:0 für die Gäste zur Pause. 

Spätes Tor

Im zweiten Durchgang finden die Gastgeber besser ins Spiel und sogleich entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, allerdings ohne Tore. Es dauert bis in die Schlussphase hinein, ehe das dritte Tor fällt. Bis dahin finden zwar beide Teams durchaus auch gute Torchancen vor, bringen das Leder aber nicht im Tor unter. In der 81. Minute ist es dann aber so weit. Konrad Fröhlich gleicht für die immer druckvoller spielenden und besser werdenden Thaler aus. Es schaut in Folge schon nach einer Punkteteilung aus, allerdings kassiert Patrick Ogrisek in der 85. Minute Gelb-Rot. Werndorf nutzt die Gunst der Stunde und sorgt für eine Schlussoffensive. Als schon niemand mehr mit einem weiteren Treffer rechnet, ist es aber doch so weit. In der dritten Minute der Nachspielzeit reißt Patrick Glauninger die Hände zum Jubel in die Höhe. Er hat soeben das 3:1 erzielt, worauf die Partie zu Ende ist.