Befreiungsschlag: Straß bezwingt Großklein mit 2:1 und kann den ersten Sieg im Frühjahr feiern!

In der 23. Runde der Oberliga Mitte kommt es zum Duell zwischen SV Straß und FC Diesel Kino Resch Transporte Großklein. Die Hausherren liegen momentan auf dem 12. Tabellenplatz, man hält bei 21 Punkten. Im Frühjahr läuft es noch nicht wie gewünscht, gerade einmal zwei Unentschieden stehen zu Buche, bei den restlichen Spielen musste man das Feld als Verlierer verlassen. Nun soll es mit dem ersten Dreier der Rückrunde klappen, dazu möchte man sich wohl auch für die 2:7 Pleite aus dem Herbst revanchieren. Bei den Gästen aus Großklein läuft es deutlich besser, man ist nun bereits seit vier Runden ungeschlagen, man findet sich daher auf dem 5. Tabellenplatz wieder und ist damit noch voll im Aufstiegsrennen dabei. 

Straß mit einem Traumstart

Wer an diesem Tag zu spät in das Franz Heuberger Stadion kommt ist definitiv selber schuld, denn bereits in der ersten Spielminute gibt es den ersten Treffer zu bejubeln, Jakob Hack kann die Krempl Elf mit seinem 8. Saisontor früh in Front schießen. Die Partie damit von der ersten Sekunde an offen geführt, nach 14 Minuten haben die Gäste die Chance um auszugleichen, der Versuch von Hans Peter Schipfer geht aber neben den Kasten. Besser macht es Darijo Biscan vier Minuten später, er kann in der 18. Spielminute für das 1:1 sorgen, die Partie damit wieder offen. Großklein hat nun etwas mehr vom Spiel und hat dann die große Chance um das Spiel zu drehen, Thomas Koch kann den Ball aber nicht im Kasten der Hausherren unterbringen (22.). Bis zur Pasue kommen beide Teams noch zu Einschussmöglichkeiten, aber sowohl Amar Jamakovic (44.) auf Seiten der Hausherren, als auch David Seruga (27.) bei den Gästen finden in den jeweiligen gegnerischen Keeper ihre Meister. 

Erneut schlagen die Hausherren früh zu

Wie bereits im ersten Durchgang erwischen auch dieses Mal die Hausherren einen Traumstart, in der 52. Spielminute kann David Satler einen Freistoß zum 2:1 im Kasten versenken, Straß damit wieder in Front. Danach plätschert das Spiel etwas vor sich hin, keine der beiden Mannschaften hat klares Oberwasser. Nach 71 Minuten ergibt sich für Großklein die Chance für den Ausgleich, Daniel Weber versucht Christoph Kübeck mit einem Distanzschuss zu überwinden, dieser kann aber parieren. Neun Minuten später hat dann Jakob Hack die Entscheidung für Straß am Fuß, nach einem missglückten Rückspass steht er alleine vor Tormann Michael Heibl, dieser steht aber seinen Mann. Straß kann am Ende das 2:1 über die Zeit bringen und feiert damit den ersten Sieg im Frühjahr. 

Statement Herbert Pieberl (Sektionsleiter Straß): "Zur Pause muss man ehrlich sagen war das 1:1 eher glücklich, nachdem schnellen 1:0 war Großklein die bessere Mannschaft. Im zweiten Durchgang hat sich nicht mehr viel getan, wir sind froh über den Sieg, der enorm wichtig für uns ist."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten