Gleinstättens Vracko verabschiedet sich mit vier Toren gegen Pachern in die Fußballpension

SV Gleinstätten
SV Pachern

Am Freitag durften sich die Besucher in der Oberliga Mitte auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SVU Tondach Gleinstätten und SV Pachern freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Pachern mit 2:0 das bessere Ende für sich. Dieses Mal konnten sich die Gleinstättener revanchieren. Das Spiel endete 6:2 für die Südsteirer, die sich damit mit vier Siegen en suite in die Sommerpause verabschieden und die Saison als Vierter beenden. Herbstmeister Pachern wurde letztlich nur Tabellenachter. 


Jure Volmajer bringt Gleinstätten früh in Front

Gleich in den ersten Minuten bearbeitet SVU Tondach Gleinstätten die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. Eine erste dicke Chance wird vergeben. In Minute 5 fasst sich Jure Volmajer nach schönem Lochpass von Bernsteiner ein Herz und vollendet eiskalt zum 1:0. Mit der Führung im Rücken machen die Gastgeber gleich munter weiter, wollen nachlegen, was auch gelingen sollte. In der 33. Minute bewahrt Matej Vracko mit dem Treffer zum 2:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich, nachdem der Torwart den Ball nur kurz abwehren konnte, in die Torschützenliste ein. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Pachern tut sich schwer und kassierte kurz darauf das dritte Gegentor. Vracko ist nach einer herrlichen Flanke per Kopf zur Stelle. Damit dürfte das Spiel wohl schon jetzt entschieden sein. Daran sollte auch das 1:3 durch Lukas Bracun vor der Pause nichts ändern. Nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Gleinstätten in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gäste: Gregor Leber Vracko ist nach einer tollen Flanke am zweiten Pfosten zur Stelle und köpft ein. Die Gleinstättener haben aber noch nicht genug. Vracko beweist in Minute 60 Goalgetter-Qualitäten und stellt nach schöner Vorarbeit von Reiterer ,der die halbe Abwehr schwindlig spielt, auf 5:1. Dann darf auch Pachern einmal: Manuel Schaffer nützt in Minute 65 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt nach Pass von Bracun zum 5:2 ab. Den Schlusspunkt in einer Partie auf weitgehend schiefer Ebene setzt Vracko nach 82 Minuten. Er umkurvt den Verteidiger und schiebt ein. Es ist übrigens das letzte Spiel des Legionärs. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht SV Gleinstätten als Sieger vom grünen Rasen, besiegt SV Pachern mit 6:2. 

Christoph Hüttl (Torwart Gleinstätten): "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, uns viele Chancen herausgespielt und die Tore auch gemacht. Matej war in seinem letzten Spiel in der Karriere wieder mal der überragende Mann."

Bester Spieler: Matej Vracko (Stürmer Gleinstätten), Thomas Bernsteiner (Stürmer Gleinstätten)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten