Kratzbürstig: Aufsteiger Frohnleiten stürmt in Köflach an die Tabellenspitze!

ASK Köflach
SV Frohnleiten

Vor heimischer Kulisse traf am Freitagabend in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenerste der ASK Mochart Köflach in der 4. Runde der Oberliga Mitte auf den Tabellenvierten den SV Frohnleiten MM Karton. Das Aufeinandertreffen beider Teams wurde in den letzten Tagen bereits mit Spannung erwartet. Dabei konnte sich der Aufsteiger durchsetzen und damit die Tabellenspitze erklimmen. Aber die Köflacher werden diese erste Saisonpleite wegstecken bzw. darf damit gerechnet werden, dass die Milicevic-Truppe vorne mitmischen wird. Der Spielleiter war Christopher Bartsch, assistiert wurde er von Stefan Grasser und Samy Baghdady. 200 Zuseher waren im Werner-Skrabitz-Stadion mit von der Partie.

Die Gäste mit einem abgeklärten Auftritt

SV Frohnleiten MM Karton kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Bono Vucic zieht in Minute 10 nach Wolf-Vorlage ab und stellt mit dem Treffer zum 0:1 sein Können unter Beweis. Was bewirkt, dass die Köflacher darum bemüht sind, diese Schieflage rasch zu korrigieren. Aber Frohnleiten agiert in der Defensive sehr konzentriert bzw. lässt man sich in den Grundfesten nicht erschüttern. Nach einer gespielten halben Stunde sind auch die Gäste wieder verstärkt in der Offensive antreffbar. Auf regennassen Terrain ist es in der 38. Minute Spielertrainer Patrick Wolf, der für das 0:2, zugleich auch der Halbzeitstand, Sorge trägt. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Die Köflacher Bemühungen bleiben unbelohnt

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 6 Verwarnungen, sind es vorerst die Köflacher, die die deutlich besseren Momente verzeichnen. Vor allem Philip Fuchs kann von den Gästen kaum gebändigt werden. In der 58. Minute setzt er eine Topchance noch in den Sand. Aber nur eine Minute später trifft er zum 1:2 in die Maschen. Jetzt war wieder so richtig Zunder in der Schlagerbegnung. Die Köflacher agieren mit sehr viel Nachdruck bzw. liegt der Ausgleich desöfteren in der Luft. Aber der Treffer sollte in der 71. Minute auf der Gegenseite fallen. Der eingewechselte Anel Kocijan trifft mit der ersten Gäste-Gelegenheit nach dem Seitenwechsel zum 1:3. Was dann auch der Spielendstand war. In der nächsten Runde gastiert Köflach in Gabersdorf. Frohnleiten besitzt gegen Mooskirchen das Heimrecht.

 

ASK KÖFLACH - SV FROHNLEITEN 1:3 (0:2)

Torfolge: 0:1 (10. Vucic), 0:2 (38. Wolf), 1:2 (59. Fuchs), 1:3 (71. Kocijan)

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter