SV Straß: Trainerwechsel - Der Nachzügler setzt auf Altbewährtes!

Beim SV Straß, nach 7 Spieltagen rangiert man in der Oberliga Mitte/West mit nur 6 Punkten am vorletzten Platz, hat man reagiert und den Trainerposten neu besetzt. Dem 47-jährigen Albaner Kliton Bozgo war es nicht gelungen, die erforderliche Kontinuität bzw. Konstanz in das Team zu bringen. So setzte es gegen Gleinstätten, Tobelbad und Rebenland zuhause gleich drei Niederlagen. In der Fremde konnte man zwar zwei von vier Begegnungen gewinnen (Rein und Pachern), trotzdem reichte es unterm Strich nicht, um den Vorstellungen der Verantwortlichen gerecht zu werden. Der neue starke Mann in der Coachingzone ist in Straß bestens bekannt.

 

Es soll raus gehen aus der Abstiegszone

Der 65-jährige Slowene Bojan Krempl hielt bereits im Frühjahr das Zepter bei der Kampfmannschaft in der Hand und sorgte damit für die entscheidende Trendwende und den Klassenerhalt. Der charismatische Fußballfachmann ist bereits seit November als U11-Trainer im Straßer Nachwuchs aktiv, taucht in der Liste der Rekordspieler und -torschützen des slowensichen Aushängeschildes NK Maribor mit 224 Spielen und 78 Toren auf, mit denen er der achtbeste Torschütze in der Vereinsgeschichte ist. Zuletzt trainierte Krempl, beruflich als Lehrer in seinem Heimatland tätig, den FC Ehrenhausen/W. und schaffte mit dem Nachbarverein den Aufstieg in die Gebietsliga. Bojan Krempl wird ab sofort als sportlicher Gesamtverantwortlicher der Kampfmannschaft, sprich Cheftrainer und sportlicher Leiter, tätig sein. Der Sportverein Straß bedankt sich bei "Toni" für seine Arbeit im Verein und wünscht ihm sportlich, wie auch privat, nur das Beste.

BojanKrempl Bildgröße ändern

"Comebacker" Bojan Krempl soll den verfahrenen Karren beim SV Straß wieder flott bekommen.

 

Photo: SV Straß

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten