Unglaubliches Comeback trotz Unterzahl! Gabersdorf dreht Spiel gegen Pachern nach 0:2-Rückstand

USV Gabersdorf
SV Pachern

USV Fliesen Klampfer Gabersdorf empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenfünften SV Pachern und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SV Pachern mit 2:1 für sich. Dieses Mal gab es die Revanche. Die Gabersdorfer konnten sich mit 3:2. Dabei sah es ganz und gar nicht nach drei Punkten für die Gastgeber aus. Pachern führte nach einer Viertelstunde nämlich mit 2:0. In den letzten fünf Spielminuten drehte Gabersdorf das Spiel aber noch völlig überraschend. 


Manuel Schaffer bringt SV Pachern früh in Front

SV Pachern kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Manuel Schaffer beweist in Minute 6 Goalgetter-Qualitäten und stellt per wunderschönem Freistoß auf 0:1. Mit der Führung im Rücken wollen die Gäste nachlegen, was auch gleingt. Gleich in den ersten Minuten bearbeitet SV Pachern die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. Kevin Masser verwertet in Minute 14 nach einem schönen Angriff über die Seite zum 0:2 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Dann machen es sich die Gabersdorfer, die ohnehin schon mit 0:2 zurückliegen, noch schwerer. In der 23. Minute sieht Jürgen Götz die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen. n weiterer Folge macht der Schiedsrichter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Turbulente Schlussphase

Die zweite Halbzeit ist völlig verrückt. Die Gastgeber geben Gas, haben noch nicht aufgegeben. Was dann passiert, damit konnte niemand rechnen. Es gibt in der 62. Minute Elfmeter. Jonas Lang tritt an und trifft zum 1:2. Damit ist wieder Spannung drin. Die Gastgeber bleiben am Drücker, doch weitere Tore fallen vorerst nicht. Dafür wird es in der Schlussphase noch einmal richtig flott und es passiert das Unvorhergesehene. Mit einem Mann weniger gelingt Gabersdorf noch zwei treffer. Jonas Lang zieht in Minute 90 ab und stellt mit dem Treffer zum 2:2 sein Können unter Beweis. Die Partie droht aus Sicht von Pachern endgültig zu kippen. Blaz Roskar zeigt nach 94 Minuten keine Nerven und stellt auf 3:2. Nach dem Schlusspfiff bejubelt USV Gabersdorf drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen ATUS Bärnbach. SV Pachern hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SV Gleinstätten die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Lukas Bracun (Spieler Pachern): "Wir haben eigentlich gut in die Partie gefunden und im Laufe des Spiels immer mehr abgebaut und dadurch ist es uns wieder nicht gelungen einen Sieg über die Zeit zu bringen!"

Beste Spieler: Jonas Lang (Stürmer Gabersdorf)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten