Uberraschung: Der Zweite Köflach musste in Großklein Federn lassen [Video]

FC Großklein
ASK Köflach

Am Samstag traf in der 12. Runde der Oberliga Mitte der Tabellenneunte der FC Diesel Kino Großklein vor heimischem Publikum auf den Tabellenzweiten den ASK Mochart Köflach. Der FC Diesel Kino Großklein remisierte in Runde 11 mit 1:1 gegen Gratkorn, während der ASK Mochart Köflach 2:0 gegen den USV Draxler Mooskirchen gewann . In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen. Auch diesmal kam es zu einem soweit gerechten Remis. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich die Köflacher weiterhin am zweiten Platz befinden. Auch Großklein bringt dieser eine Punkt nur bedingt weiter. Die Kirchleitner-Mannen sind nach wie vor im Tabellen-Mittelfeld antreffbar. Der Spielleiter war Christian Omulec, assistiert wurde er von Markus Pöllabauer und Rene Franek. 100 Zuseher waren in der Resch Transporte Arena mit von der Partie.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Zu Beginn der Begegnung sind es ganz klar die Köflacher, die das Spiel bestimmen. Bereits in der Anfangsminute hätte es 0:1 stehen können. Aber Benjaming Klug legt zu wenig Entschlossenheit an den Tag. 4. Minute: Diesmal ist es Philipp Fuchs, der die Chance zum ASK-Führungstor vorfindet. Aber Defender Lukas Kleier kann auf der Torlinie Schlimmeres verhindern. Mit Fortdauer der Partie greifen dann auch die Hausherren aktiver in das Geschehen ein. 21. Minute: Das muss das 1:0 sein! Aber Simon Zirngast lässt eine Topgelegenheit ungenützt. Auch danach gelangen beide Seiten zu hervorragenden Gelegenheiten. Die beiden Teams haben eines gemeinsam. Man bringt das Runde nicht im Eckigen unter. Oder anders ausgedrückt, eine Halbzeit der vergebenen Tormöglichkeiten endet mit einem torlosen Unentschieden.In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

VideoTor FC Großklein 53. Minute

Weitere Spielszenen

Das Remis entspricht dem Gezeigten

Auch der zweite Durchgang, insgesamt kommt es zu 8 Verwarnungen, prallen zwei offensiv orientierte Mannschaften aufeinander. Der Unterschied zur ersten Hälfte ist, dass es nun auch zu Toren kommt. 54. Minute: Der 28-jährige Slowene Tadej Zagar-Knez trifft mit einem platzierten Freistoßball flach zum 1:0 ins kurze Eck. Woraufhin die Köflacher sehr "beleidigt" reagieren bzw. gelangt man zu mehreren Ausgleichschancen. Aber irgenswie war das bis zu diesem Zeitpunkt nicht der Nachmittag der Milicevic-Schützlinge. Aber in der 80. Minute sollte der verdiente Ausgleich doch noch gelingen. Nach einem ansehnlich vorgetragenen Spielzug ist es Philipp Fuchs, der für den 1:1-Gleichstand verantwortlich zeichnet. Zugleich das 9. Saisontor des Köflacher Tormachers. Das war dann zugleich auch der Spielendstand. Am letzten Herbstspieltag gastiert Großklein in Mooskirchen. Köflach besitzt gegen Rein den Heimvorteil.

888 Bildgröße ändern

Lukas Kleier, hier beim Zweikampf mit dem Köflacher Manuel Sidar (Nr. 29), zählte zu den stärksten Großklein-Akteuren.

 

FC GROSSKLEIN - ASK KÖFLACH 1:1 (0:0)

Torfolge: 1:0 (54. Zagar-Knez), 1:1 (80. Fuchs)

 

Photo: privat

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten