Kein Sieger in starker Partie zwischen Gleinstätten und Frohnleiten

SV Gleinstätten
SV Frohnleiten

SVU Tondach Gleinstätten empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenersten SV Frohnleiten MM Karton und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SVU Tondach Gleinstätten mit 5:2 für sich. Am Ende gab es keinen Sieger. Die beiden Mannschaften trennten sich mit einem Unentschieden. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor. Trotzdem spielen aber beide Teams nach vorne und setzen das jeweilige Gegenüber unter Druck. Frohnleiten hat mehr vom Match und vor allem Anel Kocijan kommt immer wieder gefährlich vor das Tor. Die beste Chance hat er nach einem Eckball, als er nur die Stange trifft und der Ball dann geklärt werden kann. Gleinstätten wird dann stärker und gibt Gas. Für Treffer sollte es aber auch auf dieser Seite nicht reichen. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Frohnleiten in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Frohnleitenern, die dann auch in Führung gehen und für eine kalte Dusche für die Gleinstättener sorgen. Lukas Hasler ist in Minute 51 nach einem Eckball per Kopf zur Stelle und lässt dem Goalie keine Chance. Die Gastgeber können aber zurückschlagen. Dominik Divjak versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 66 Minuten: 1:1. Er versucht es mit dem Rücken zum Tor und das Leder fällt hinter dem Goalie ins Netz. Damit ist wieder alles offen. Beide Teams finden in der Schlusphase noch die eine oder andere Gelegenheit vor, doch es bleibt beim 1:1. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Bono Vucic (Spieler Frohnleiten): "Erstmal bin ich stolz auf die Mannschaft und gratuliere uns allen Spieler und Trainer zu dem geilen Herbst! Zum Spiel selbst war es klar zu sehen das wir schon ein wenig müde waren uns fehlten die entscheidenden Ideen die uns eigentlich ausmachen! Auswärts einen Punkt zu holen, ist aber nichts schlechtes. Jetzt geht's ab in die wohlverdiente Winterpause."

Christoph Hüttl (Spieler Gleinstätten): "In einem offensiv geprägten Spiel drückte Frohnleiten in den ersten Minuten etwas mehr. Danach war es meiner Meinung nach ein ausgeglichenes, attraktives Fußballspiel mit einem gerechten X."

Beste Spieler: Pauschallob für beide Teams 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten