Man sieht sich immer zweimal: Frohnleiten steht vorm Landesliga-Comeback!

Der SV MM-Karton Frohnleiten schaffte es im Sommer 2010 der Oberliga Mitte/West den Rücken zu zeigen bzw. den Aufstieg in die Landesliga zu bewerkstelligen. Dort hatte man mit einer Verweildauer von 7 Jahren und einem Platzierungsschnitt von 7,5 eine durchaus angenehme Zeit. Dann aber war es nicht mehr möglich, einer sehr stürmischen Periode aus dem Weg zu gehen. Folgte doch innerhalb von nur zwei Jahren der Durchmarsch runter in die Unterliga Mitte. Was aber für Frohnleiten kein Grund war Trübsal zu blasen bzw. schaffte man es auf souveräne Art und Weise den Turnaround in die Wege zu leiten. Mit einem 9-Punkte-Vorsprung auf Werndorf wurde postwendend der Meistertitel in der ULM sichergestellt. Auch aktuell deutet sehr vieles darauf hin, dass man erneut eine Klassenverbesserung unter Dach und Fach bringt. Ist es doch kaum vorstellbar, dass die Truppe von Spielertrainer Patrick Wolf, in der Rückrunde ein 10-Zähler-Guthaben auf das abgeschlagene Feld, noch aus der Hand gibt. Demzufolge ist es in Frohnleiten durchaus schon ein wenig erlaubt, mit einem Auge in Richtung Landesliga-Comeback zu schielen.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: SV Frohnleiten

Tabellenplatz: 1. Oberliga Mitte/West

Heimtabelle: 1.

Auswärtstabelle: 2.

längste Serie ohne Sieg: 1 Spiel

höchster Sieg: 6:1 in Gössendorf (10. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 11 Spiele

höchste Niederlage: 1:2 in Rebenland (2. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,4

bekommene Tore/Heim: 1,0

geschossene Tore/Auswärts: 2,5

bekommene Tore/Auswärts: 1,1

Spiele zu Null: 2

Fairplaybewerb: 4.

erhaltene Karten: 30 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Anel Kocijan (17 Treffer)

RIP 131026 007 Bildgröße ändern

Der Ex-Sturm-Recke und jetzige Frohnleiten-Spielertrainer Patrick Wolf, könnte im Juni durchaus zu Meisterehren kommen.

 

Sektionsleiter Arno Kungl steht Rede und Antwort:

Wie kommt es dass der Herbstdurchgang so stark verlaufen ist?

"Der Herbst, wie die 10 Seriensiege auch verdeutlichen, ist sensationell verlaufen. Wenngleich aber festgehalten werden muss, dass uns auch das nötige Glück öfters hold war. Ist es doch gelungen, einige Partien im Finish noch zu drehen bzw. letztlich doch noch den Dreier einzufahren. Was die Mannschaft wiederum zusammengeschweißt hat. Auch war nicht damit zu rechnen, dass Neuzugang Anel Kocijan, der bereits bei 17 Toren hält, so einschlägt."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Wenn es gelingt in der Hinrunde auch nur annähernd das Gezeigte vom Herbst zu erreichen, ist das wohl schon mehr als die halbe Miete, auf dem Weg zu unserem Saisonziel."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Neu mit dabei sind Torhüter Wolfgang Stadler und Fabian Egger, der zuletzt verletzt war. Der Trainingsstart ist für den 27. Jänner angesetzt."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Uns ist es bewusst, dass in der Rückrunde jeder darauf aus sein wird, den Tabellenführer in die Knie zu zwingen zu wollen. Wir haben trotz des großen Vorsprungs noch nichts erreicht. Deshalb gilt es vom Start weg auf der Hut zu sein bzw. konzentriert an die Sache heranzugehen."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Wir wollen ohne Wenn und Aber wieder rauf in die Landesliga bzw. gilt es, sich dann dort auch zu behaupten."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter