Erstmalig aufgezeigt: Köflach setzt in Gleinstätten die erste Duftmarke!

SV Gleinstätten
ASK Köflach

In der Oberliga Mitte stand die 1. Runde auf der Programm, in der SVU Tondach Gleinstätten und ASK Mochart Köflach aufeinander trafen. Dabei gelingt es dem Gastgeber eine Stunde lang mit den Köflachern mitzuhalten. Dann aber setzen sich doch die Gäste durch, die es verstehen zwei Möglichkeiten zu nützen. Spielleiter war Thomas Ofner, assistiert wurde er von Kurt Duschek und Ilija Perkosan. 250 Zuseher waren im Tondachstadion mit von der Partie.

Torloser erster Abschnitt

Vom Start weg sind es die Gäste, die die Taktzahl vorgeben. Aber mit vereinten Kräften gelingt es dem Platzherrn sich vorerst schadlos zu halten. In der 13. Minute steht der Windisch-Truppe auch das nötige Glück zur Seite. Denn die Köflacher bringen aus einer Dreifachchance das Spielgerät nicht in des Gegners Tor unter. Zuerst scheitert Zubak an Keeper Schmelzer-Schelch, daraufhin köpfelt Dedic den Abpraller an die Latte, zu guter Letzt ballert Manuel Sidar den Ball über das Gehäuse. Danach gelingt es den Gästen nicht mehr entscheidenden Zugriff auf die Partie zu erlangen - Halbzeitstand: 0:0.

Köflach legt ein Schäuferl nach

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 7 Verwarnungen, sind es die Milicevic-Schützlinge, die die besseren Spielanteile verbuchen. Aber was auch unternommen wird, zumeist gelingt es Gleinstätten den Angriff bereits im Keim zu ersticken. Aber nach einer gespielten Stunde treffen die Gäste in das Objekt der Begierde. Nach einem Eckball köpfelt Korosec an den Pfosten, daraufhin ist Matija Durdek mit dem 0:1 zur Stelle. Was die Aufgabe für den Hausherren nicht wirklich einfacher macht. Den Köflachern bietet sich nun mehr Raum, der in der 78. Minute auch genützt wird. Nach Maric-Vorarbeit ist es Benjamin Klug der zum 0:2 trifft, was letztlich auch der Spielendstand ist.

 

SVU GLEINSTÄTTEN - ASK KÖFLACH 0:2 (0:0)

Torfolge: 0:1 (60. Durdek), 0:2 (78. Klug)

 

Stimme zum Spiel:

Günter Zirngast, Sektionsleiter Gleinstätten:

"Schade darum, dass wir und für eine gute Vorstellung nicht belohnen konnten. Waren wir doch lange Zeit ebenbürtig. Letztlich aber sollte es noch nicht reichen für unsere junge Truppe, die das sehr bald nachholen wird."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?