Drei Elfmeter versenkt: Nachzügler Gössendorf biegt die Strasser!

Am 8. Spieltag traf in der Oberliga Mitte/West der SV roomZ-Hotels Gössendorf auf den SV Straß. Und dabei gelang es der Wintschnigg-Truppe mit der bislang stärksten Saisonleistung, einen deutlich Heimerfolg sicherzustellen. Was auch heißt, dass sich die Gössendorfer etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen können. Die Strasser, die nach dem tragischen Tod von Trainer Bojan Krempl, schwere Zeiten durchlebten, hatten in Summe betrachtet nichts zu vermelden. Ivan Babic ist es nun, der die Straßer coacht. Der Spielleiter war Martin Plank, assistiert wurde er von Stefan Sprung und Bernhard Reiter. 80 Zuseher waren in der Akkord-Arena mit von der Partie.

 

Das Spiel verläuft auf Augenhöhe

Vom Start weg kommt es zu einer sehr kurzweiligen Partie, ein wirklicher Favorit war vorerst noch nicht vernehmbar. Auch nach dem raschen 1:0, Raphael Regenfelder trifft dabei mit einem Elfmeter, verstehen es die Gästen bestens, sich teuer zu verkaufen. Die Strasser sind auch knapp dran am Ausgleich, aber mit einem Freistoßball trifft man nur die Latte. Was dann nachfolgend ein Weckruf für den Nachzügler war. Denn plötzlich klappt das mit den Laufwegen bzw. greifen die Mechanismen. In der 37. Minute zeigt der Unparteiische zum zweiten Mal auf den Punkt. Wieder ist es Regenfelder, der Verantwortung übernimmt und für das 2:0 Sorge trägt. Mit diesem Spielstand geht es auch in die Halbzeitpause   

Gössendorf ist nun klar bestimmend

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 7 Verwarnungen, fabrizieren die Gössendorfer Nägel mit Köpfen. Zielorientiert geht es unentwegt in Richtung Strass-Tor. In der 56. Minute kommt es dann bereits zur Entscheidung. Wiederum ist es ein Strafstoß, den der Gastgeber verwerten kann. Mit diesem 3:0 in der 56. Minute, der Torschütze ist Dominik Degen, sind die Würfel auch frühzeitig gefallen. In weiterer Folge kommt es noch dazu, dass der 17-jährige Tobias Anderle seine starke Darbietung mit zwei Treffern krönt. In der 67. und 88. Minute ist er erfolgreich und sorgt so für den letztlich sehr deutlichen 5:0-Heimsieg.

 

SV GÖSSENDORF - SV STRASS 5:0 (2:0)

Torfolge: 1:0 (12. Regenfelder/Elfer), 2:0 (37. Regenfelder/Elfer), 3:0 (56. Degen/Elfer), 4:0 (67. Anderle), 5:0 (88. Anderle)

 

Stimme zum Spiel:

Maximilian Pacher, Sektionsleiter Gössendorf:

"Bis zum 2:0 war die Begegnung hart umkämpft bzw. ausgeglichen. Dann aber haben wir das Spiel in den Griff bekommen und einen klaren Sieg verbucht. Alle drei Elfmeter wurden meiner Meinung nach zu Recht gegeben."

 

by: Ligaportal/Roo