Jetzt erst recht: "Fast-Meister" Großklein startet einen neuen Anlauf

Der Amateurfußball in der Steiermark ist gerade dabei aus dem "Dornröschenschlaf" zu erwachen. Wer konnte auch damit rechnen, dass man es nun schon zwei Jahre lang nicht auf die Reihe bringt, eine Meisterschaft fertigzuspielen. Das hartnäckige Virus hat es sich in den Kopf gesetzt, unbedingt der Stärkere sein zu müssen. Letztendlich bleibt dann nichts anderes über als die schon begonnenen Punktejagden, coronabedingt, entsprechend auf Eis zu legen. "Aller guten Dinge sind drei!" In der Spielzeit 21/22 soll das endlich was werden mit der herbeigesehnten "Normalität". Trotzdem gilt es das Wesentliche dabei nicht aus den Augen zu verlieren. Sprich, mit der nötigen Disziplin bzw. Impfbereitschaft soll es gelingen, COVID 19, den Kehraus zu bereiten.

 

Eine Klassenverbesserung steht im Raum

Der FC Diesel Kino Resch Transporte Großklein hat es sich zum Ziel gesetzt, bald schon eine Rückkehr in die Landesliga unter Dach und Fach zu bringen. Zuletzt war man auf dem besten Weg dorthin. Mit 27 Punkten aus zehn Spielen rangiert man unangefochten an der Tabellenspitze. Letztendlich aber muss man sich Corona beugen bzw. wird die Meisterschaft doch einigermaßen überraschend frühzeitig abgebrochen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Truppe von Trainer Gerald Tödtling aktuell die achte Spielzeit infolge in der Oberliga Mitte/West vor der Brust hat. Dabei darf man davon ausgehen, dass der Meistertitel wohl nur über Großklein führt. Sektionsleiter Florian Watz steht Ligaportal.at Rede und Antwort.

200

(Gelingt es Trainer Gerald Tödtling mit Großklein, die Liga wiederum aufzumischen?)

 

Welche Transfers gibt es zu vermelden?

Florian Watz: "Neuzugang: Dominik Oswald (DSC/Stürmer) Abgang: Verdan Keser (Peggau)."

An welcher Position ist noch Handlungsbedarf gegeben?

Watz: "Ein Torhüter und ein Innenverteidiger werden aller Voraussicht nach noch dazukommen."

Wie steht es um den Fitneßzustand der Spieler? Haben alle Akteure ihre Home-Trainings in ausreichendem Maße absolviert? Wie ist Ihr Eindruck diesbezüglich?

Watz: "Durch die Bank haben die Burschen in der langen fußballlosen Zeit gut gearbeitet. Davon konnten wir uns bei den ersten Trainingseinheiten bzw. beim ersten Testspiel gegen Deutschlandsberg überzeugen."

Welche Vorbereitungsspiele sind geplant und wann finden diese statt?

Watz: "DSC 2:5, Gamlitz (11.6), Feldbach (18.6), Fehring (25.6), Ilz (9.7), Lebring (13.7), Bad Gams (16.7)."

Hat der Verein alle Förderungen, die von der Bundesregierung versprochen / angeboten wurden, erhalten?

Watz: "Ja wir haben uns darum gekümmt und haben die Subvention dann auch verlässlich ausbezahlt bekommen."

Gehen Sie davon aus, dass die kommende Saison 2021/2022 bis zum Ende gespielt wird oder rechnen Sie mit neuerlichen Lockdowns im Winter / Frühjahr (Stichwort: Virus-Mutationen)?

Watz: "Ich bin da sehr optimistisch bzw. gehe ich, auch aufgrund der Impfungen, davon aus, dass wir endlich wieder eine volle Saison spielen werden."

In Niederösterreich wird aktuell über einen neuen Spielmodus diskutiert. Bis 14. Juni haben die Vereine die Möglichkeit zum abstimmen. Was halten sie von solchen Neuerungen?  Link-Niederösterreich

Watz: "Im Falle eines Abbruchs wird es keine vernüftige bzw. faire Handhabe geben. Kaum vorstellbar, dass die Vereine in NÖ auf dieses System einsteigen werden."

Was trauen Sie Ihrer Mannschaft in der kommenden Saison zu?

Watz: "Wir wollen das nachholen was uns zuletzt verwehrt geblieben ist. Nämlich den Meistertitel einfahren und damit den Wiederaufstieg in die Landesliga bewerkstelligen."

Wie steht es um den Nachwuchs? Wissen Sie konkret, wie viele Ihrer NW-Kicker mit dem Fußballspielen aufgehört haben?

Watz: "Im Nachwuchsbereich herrscht bei uns eine hervorragende Stimmung. Da vollbringen unsere Betreuer eine tolle Arbeit."

Wie sieht es mit den Funktionären und den vielen helfenden Händen in Ihrem Klub aus? Wie tief sitzt bereits der Frust und gibt es diesbezüglich Abgänge zu verzeichnen?

Watz: "Im Funktionärs/Mitarbeiterstab war man nach dem Abbruch zwar zurecht sehr verärgert. Aber mittlerweile ziehen wir alle wieder an einem Strang."

Wer wird Europameister?

Watz: "Spanien oder England."

Wie gefällt Ihnen die brandneue Ligaportal-App? Schon runtergeladen und getestet?

Watz: "Die neue Ligaportal-App ist noch übersichtlicher konzipiert. Ich finde das eine Super-Sache, das man auch im Unterklassenbereich am laufenden bleiben kann."

 

Photocredit: FC Großklein

by: Ligaportal/Roo