Vereinsbetreuer werden

Rein feiert klaren Sieg über Rebenland

Tus Rein
SU Rebenland

Tus RB Rein erreichte am Freitagabend in der Oberliga Mitte-West einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen SU Rebenland. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Tus Rein wusste zu überraschen.


Das Spiel beginnt mit einer kalten Dusche für die Rebenländer. Für den Führungstreffer des Gastgebers zeichnet sich Michael Kohlbacher verantwortlich (2.). Mit der Führung im Rücken wollen die Reiner nachlegen, was aber vorerst nicht gelingt. Die Gastgeber bleiben am Drücker. Man hat zwar mehrere Chancen, bringt den Ball aber nicht in die Gefahrenzone. Erst in der 41. Minute ist es so weit: Simon Sundl hat nach einem schönen Angriff das 2:0 parat (42.). Praktisch im Gegenzug Hassmann die Chance zum Anschlusstreffer, doch es geht mit der knappen Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Reinern, bei denen Kohlbacher gleich eine tolle Möglichkeit vorfindet, allerdings nicht verwerten kann. Rebenland wird in Folge offensiver und aggressiver und wirft alles nach vorne. Anstatt des Ausgleichs fällt in der Schlussphase dann aber das 0:3. Marko Mack macht das Tor nach einem schönen Konter. Zuvor musste Erwin Rinner im Tor der Reiner retten. Damit ist das Spiel wohl entschieden und wird kurz darauf abgepfiffen. 

Nach dem errungenen Dreier hat Tus RB Rein Position sieben der Oberliga Mitte inne. Tus Rein ist seit drei Spielen unbezwungen.

SU Rebenland muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mit zwölf Zählern aus zehn Spielen steht Rebenland momentan im Mittelfeld der Tabelle. In der Verteidigung von SU Rebenland stimmt es ganz und gar nicht: 22 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Vier Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat Rein derzeit auf dem Konto.

Als Nächstes steht für Tus RB Rein eine Auswärtsaufgabe an. Am Freitag (19:00 Uhr) geht es gegen SVU Tondach Gleinstätten. Rebenland empfängt parallel ASK Mochart Köflach.

Stefan Diensthuber (Spieler Rein): "Das war eine Wahnsinns-Woche für uns. Mit sechs Punkten aus zwei Spielen diese Woche melden wir uns zurück und wollen jetzt auch in den letzten drei Spielen das Maximum rausholen!“

Oberliga Mitte: Tus RB Rein – SU Rebenland, 3:0 (2:0)

  • 2
    Michael Kohlbacher 1:0
  • 42
    Simon Sundl 2:0
  • 85
    Marko Mack 3:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!