Vereinsbetreuer werden

Pachern mit verstärkter Offensive zu meisterlichem Frühjahr

Ganze 137 Tage lang ruht das runde Leder im steirischen Unterhaus. Der SV Pachern in der Oberliga Mitte-West beendete die Hinrunde auf dem 13. Tabellenplatz und kann damit nicht zufrieden sein. Man überwintert mit nur acht Zählern auf dem Konto. LIGAPORTAL hat an dieser Stelle mit Trainer Gerald Ulmer gesprochen.

LIGAPORTAL: Rückblick auf die abgelaufene Herbstsaison, wie zufrieden ist man mit dem Abschneiden?

Gerald Ulmer: "Natürlich sind wir im Verein überhaupt nicht glücklich mit dieser sehr schlechten Herbstsaison die sich aus Verletzungen Undiszipliniertheit und Spielpech ergeben hat."

LIGAPORTAL: Wie ist die Stimmung im Verein?

Gerald Ulmer: "Die Stimmung im Verein ist trotzdem sehr gut und es wurden bereits einige Transfers getätigt. Es wurden Paul Jury (Stürmer Heiligenkreuz) Oskar Gessner ( Mittelfeld Heiligenkreuz) Sebastian Kos (Mittelfeld Kainbach) und Sebastian Krämer (Mooskirchen Tormann ) verpflichtet. Abgänge sind Christoph Bracun und Marco Gamper. Ein Innenverteitiger wäre noch super."

LIGAPORTAL: Gibt es verletzte Spieler? 

Gerald Ulmer: "Momentan gibt es keine verletzen Spieler"
LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde?
Gerald Ulmer: "Wir müssen eine meisterliche Rückrunde spielen, um nicht abzusteigen."

LIGAPORTAL: Rechnen Sie damit, dass im Frühjahr wieder gespielt werden kann? Oder wird die Saison wohl erneut abgebrochen?

Gerald Ulmer: "Man kann noch nicht abschätzen, wie sich die neue Variante der Pandemie entwickelt und ob überhaupt gespielt werden kann. Es wird sicher wieder spannend, wie sich alles entwickelt und mit welchen Einschränkungen wir rechnen müssen."

LIGAPORTAL: Wer wird Meister?

Gerald Ulmer: "Mooskirchen oder Köflach."