Vereinsbetreuer werden

Halbe Punkteanzahl: Gratkorn liegt deutlich hinter Herbstmeister

137 Tage lang ruht das runde Leder im steirischen Unterhaus. Vorneweg geben der USV MOOSKIRCHEN und der ASK KÖFLACH in der OBERLIGA MITTE/WEST den Ton an. Der FC GRATKORN verbremst die Hinrunde über weite Strecken, wie der 8. Tabellenplatz auch verdeutlicht. Satte 17 Punkte beträgt der Rückstand auf den Führenden. Ligaportal.Steiermark ist dabei die aktuelle Lage im Grün-Weißen Amateur-Fußball zu erkunden. Der Sportliche Leiter Christoph Zotter stellt sich den 8 Fragen:

 

WIE IST DER HERBSTDURCHGANG ZU BEWERTEN?

"Mit dem Herbstdurchgang bin ich zufrieden. Im Sommer fand ein größerer Umbruch statt und die Mannschaft wurde verjüngt. Leider hatten wir im Herbst durchgehend viele Ausfälle zu beklagen und zwei Corona-Zwangspausen die den Spielrhythmus unterbrachen. Viele Spiele sind knapp verloren gegangen. Gegen Ende der Herbstsaison haben wir unsere Leistungen dann zum Glück auch in Punkte ummünzen können."

 

WIE IST DIE STIMMUNG IM VEREIN?

"Die Stimmung ist sehr gut. Mich freut es eine Weiterentwicklung des gesamten Verein und den Mannschaften, von der Kampfmannschaft bis zur U8, zu sehen. Diesen Weg gilt es fortzusetzen, laufend zu evaluieren und zu optimieren."

 

GIBT ES TRANSFERS ZU VERMELDEN?

"Aktuell gibt es mit Stefan Moll einen Neuzugang im Winter. Vielleicht ergibt sich noch der eine oder andere Transfer."

 

AUF WELCHEN POSITIONEN IST HANDLUNGSBEDARF GEGEBEN?

"Schön wäre es, wenn wir noch einen Offensivspieler bekommen könnten."

 

Truppe

Vor allem auswärts gilt es für den FC Gratkorn den Hebel anzusetzen. Im Herbst reichte es in 7 Spielen bei 7:11-Toren gerade einmal zu 5 Punkten.

 

GIBT ES VERLETZTE SPIELER?

"Aktuell sind mir keine Ausfälle bekannt. Die Rekonvaleszenten kommen alle wieder retour."

 

WELCHE ZIELE HAT MAN SICH FÜR DIE RÜCKRUNDE GESETZT?

"Für uns steht die Entwicklung der Spieler im Vordergrund. Die Mannschaft hat in der Vorbereitungen ausreichend Zeit die Spielideen und die Vorgaben des Trainerteams noch besser umzusetzen und zu verinnerlichen. Die Ergebnisse werden von alleine kommen. Auch wenn wir uns natürlich nach vorne orientieren ist in der aktuelle Frühjahrssaison der Tabellenplatz zweitrangig. Wir wollen mit unserem attraktiven Fußball weiterhin unsere Fans begeistern."

 

WIE WEIT KÖNNTE COVID 19 DER PUNKTEJAGD EINEN STRICH DURCH DIE RECHNUNG MACHEN?

"Das ist schwer zu beurteilen. Ich bin aber Optimist und hoffe, dass wir die Meisterschaft zu Ende spielen können."

 

WER SIND DIE MEISTER-KANDITATEN?

"Für mich ist auf jeden Fall einmal der USV Mooskirchen. Sie haben sich in den letzten Jahren super entwickelt und ernten jetzt die Lorbeeren für ihre Arbeit. Als zweiter Kandidat ist der ASK Köflach zu nennen."

 

Bild: FC Gratkorn

 

by: Roo