Vereinsbetreuer werden

Liga-Comeback in Griffweite: Köflach will es im Frühjahr wissen

137 Tage lang ruht das runde Leder im steirischen Unterhaus. Vorneweg geben der USV MOOSKIRCHEN und der ASK Mochart KÖFLACH in der OBERLIGA MITTE/WEST den Ton an. Der Vorsprung zum Dritten Gabersdorf beträgt bereits satte 6 Punkte. Gut vorstellbar, dass da die beiden vorderen Plätze bereits vergeben sind. Ligaportal.Steiermark ist dabei die aktuelle Lage im Grün-Weißen Amateur-Fußball zu erkunden. Sektionsleiter Peter Reiter stellt sich den 8 Fragen:

 

WIE IST DER HERBSTDURCHGANG ZU BEWERTEN?
"Aus unserer Sicht war der Wechsel zwischen Licht und Schatten noch zu ausgeprägt."
WIE IST DIE STIMMUNG IM VEREIN?
"Die Stimmung im Club passt ausgezeichnet."
GIBT ES TRANSFERS ZU VERMELDEN?
"Momentan sind keine Transfers vorgesehen."
AUF WELCHEN POSITIONEN IST HANDLUNGSBEDARF GEGEBEN?
"Einen akuten Handlungsbedarf gibt es derzeit nicht."
FotoJet
15 von 21 möglichen Punkten verbuchte der ASK Köflach im Herbst, im heimischen Werner-Skrabitz-Stadion.
GIBT ES VERLETZTE SPIELER?
"Aktuell ist unsere Verletztenliste leer bzw. ist der gesamte Kader einsatzbereit."
WELCHE ZIELE HAT MAN SICH FÜR DIE RÜCKRUNDE GESETZT?
"Wir wollen natürlich vorne dabei bleiben und bei der Titelvergabe mitsprechen."
WIE WEIT KÖNNTE COVID 19 DER PUNKTEJAGD EINEN STRICH DURCH DIE RECHNUNG MACHEN?
"Ich hoffe, dass die Meisterschaft trotz Covid 19 regulär zu Ende gespielt werden kann."
WER SIND DIE MEISTER-KANDITATEN?
"Zu den engsten Kandidaten zählen Mooskirchen und wir, wobei ich Gabersdorf nicht aus den Augen verlieren möchte."
Bild: ASK Köflach
by: Roo