Irdning lässt Proleb mit starker erster Halbzeit keine Chance

altaltLetztlich nichts anbrennen ließ am Freitagnachmittag der ATV Irdning bei FC Proleb. Im Duell zwischen Landesliga-Absteiger und Oberliga-Aufsteiger gewann der Absteiger glatt mit 4:1. Andreas Köberl, Klaus Eimer (zwei Tore) und Michael Schwaiger sorgten für die vier Treffer. Das Tor der Heimischen erzielte Marco Lanzmaier zum zwischenzeitlichen 1:2. Irdning liegt damit jetzt wieder an fünfter Stelle mit 20 Punkten auf dem Konto. Auf die Tabellenspitze fehlen den Ennstalern vier Zähler. Proleb bleibt Vorletzter. 

Irdninger Doppeschlag

Die Irdninger finden gleich gut in die Partie. Man setzt den Gegner von der ersten Minute an unter Druck und will ein schnelles Tor erzielen. Nach zwei Halbchancen, die man vergibt, ist es dann ein Eckball, der zum 1:0 führt. Andreas Köberl ist nach der Standardsituation in der 25. Minute zur Stelle. Nur drei Minuten später macht Klaus Eimer das 2:0 und bringt die Gäste aus dem Ennstal endgültig auf die Siegerstraße. Es gelingt in der ersten Halbzeit zwar kein Tor mehr, doch man kontrolliert das Spiel, worauf es in die Pause geht. 

Proleb verkürzt

Im zweiten Durchgang riskiert Proleb, das in der ersten Halbzeit ganz schön Probleme in der Defensive hatte, mehr und versucht Irdning unter Druck zu setzen. In der 53. Minute wird das Risiko belohnt. Marco Lanzmaier darf über das 1:2 jubeln. Allerdings lässt sich Irdning vom Gegentreffer nicht sonderlich beirren. Michael Schwaiger sorgt in der 63. Minute für das 3:1. Jetzt hat der ATV das Spiel wieder unter Kontrolle und macht in der 88. Minute auch noch das 4:1. Klaus Eimer ist zum zweiten Mal zur Stelle. Dann ist die Partie vorrüber. 

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten