Obdach geht es ruhig an

altZwar wurde im Verlauf der Hinrunde beim FC Obdach immer wieder von Transfers in der Winterpause gesprochen. Man braucht einen Routinier, der die Mannschaft führt, hieß es aus Vereinskreisen. Nun, nachdem die Transferzeit angelaufen ist, scheint es entgegen aber ruhig zu bleiben. unterhaus.at sprach mit Sektionsleiter Siegfried Richter und wollte wissen, ob es jetzt zu Neuzugängen kommt, oder ob die Obdacher ohne Verstärkung ins Frühjahr der Oberliga Nord gehen. Eines steht sowieso fest: Zurücklehnen darf man sich ob der Tabellensituation nicht. 

Zwei junge Spieler

"Nein, wir werden wahrscheinlich keinen neuen Spieler bzw. nicht den verpflichten, von dem wir gesprochen haben", erklärt Sektionsleiter Richter. "Wir sind an zwei jungen Spielern dran, aber das ist noch nicht spruchreif." Die Obdacher sind davon überzeugt, dass man auch ohne den Kracher die Liga halten kann. "Wir waren im Herbst nicht so weit weg, wie manche geglaubt bzw. gesagt haben. Da waren sehr viele knappe Partien dabei und ich hoffe, dass das im Frühjahr vielleicht in unsere Richtung ausschlägt. Dann machen wir ganz sicher mehr Punkte als in der Hinrunde." In der ersten Saisonhälfte konnten die Obdacher übrigens 13 Punkte für sich verbuchen und liegen in der Tabelle auf dem zehnten Rang mit sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone. 

Spieler kehren zurück

Der Grund für die Nicht-Verpflichtung des angedachten Spielers ist die Tatsache, dass sechs Spieler von Verletztungen zurückkommen. "Fünf davon sollten zum Start fit sein, einer davon wird es kurz darauf. Wenn die alle wieder mit dabei sind, tun wir uns wieder viel leichter. Das sind wichtige Spieler. Wir sind nicht der Riesenverein, der jeden Ausfalle kompensieren kann." Richter blickt gerade deswegen zuversichtlich in die Zukunft. "Ich glaube, dass wir im Frühjahr durchstarten werden und sicher noch den einen oder anderen Platz gut machen werden."

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten