Bitterer Abgang bei Proleb

altNoch ist es beim FC Proleb ruhig in Bezug auf Transfers. Weder Neuzugänge noch Abgäne gab es bisher. Nun wurde aber bekannt, dass Thomas Ebner den Oberliga-Aufsteiger verlassen wird und damit ein ganz wichtiger Spieler dem Verein den Rücken kehrt. Er wechselt aber nicht zu einem Verein, sondern arbeitet zukünftig in Wien. Damit müssen sich die Proleber, die vom Abschied schon länger wissen, nun auf die Suche nach Ersatz begeben. Bis jetzt wurde noch kein neuer Spieler gefunden.

"Wir sind auch noch nicht ganz sicher, ob wir wirklich Ersatz verpflchten", sagt Sektionsleiter Markus Prein, der aber ganz genau weiß, dass Ebners Abgang ein herber Verlust ist. "Er war sicher einer der besten Spieler bei uns und daher wäre es auch sehr wichtig, Ersatz zu finden. Im Winter ist das aber bekanntermaßen nicht so einfach." Abgesehen davon sei es im Winter auch immer eine finanzielle Frage. "Wir sind in Gesprächen, aber fix ist noch nichts. Es wäre schön, wenn wir jemanden finden werden, aber wir werden sehen." Es müsse übrigens nicht unbedingt ein Mittelfeldakteur sein. "Wir nehmen auch einen Verteidiger", so Prein. Dass diese Taktik ein Spiel mit dem Feuer ist, immerhin rangieren die Proleber an der vorletzten Tabellenstelle, ist dem Funktionär klar. "Das wissen wir, aber wir können deswegen nichts erzwingen. Wir schauen uns um, aber es ist nicht so einfach."

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten