8:0! Bruck zerschmettert WSV Liezen im eigenen Stadion

altaltDer SC Bruck an der Mur setzte am Samstagabend zum Frühjahresauftakt der steirischen Oberliga Nord ein kräftiges Ausrufezeichen. Die Murstädter von Neo-Trainer Gottfried Jantschgi schossen den WSV Liezen mit 8:0 (!) aus dem eigenen Stadion. Zur Pause stand es bereits 4:0 für die Gäste. Für die Tore in einer mehr als einseitigen Partie sorgten Sascha Harb, Mario Traar, Neuzugang Manuel Stranz (zwei Mal), Gerald Erich Kraschitzer, Dominik Kalb, Marcel Derndorfer und Marco Klammer. Damit halten die Brucker den Rückstand von einem Punkt auf Irdning und damit auf den neuen Tabellenführer.

Schnelle Führung

Die Brucker sind von der ersten Minute an das bessere Team. Man sorgt sofort für Druck und geht mit der ersten guten Chance auch gleich in Führung. Bezsat Bulduk geht auf der Seite hinunter zieht zur Mitte, legt für Sascha Harb ab und dieser jubelt kurz darauf über die Führung. Nur eine Minute später steht es bereits 2:0. Mario Traar erkämpft sich den Ball und darf zum 2:0 einschießen. Die Brucker geben weiter Gas und wollen die Partie frühzeitig entscheiden. Das 3:0 besorgt Neuzugang Manuel Stranz, der von Mark Riegel ideal bedient wird. Das 4:0 erzielt Gerald Erich Kraschitzer nach einem Freistoß per Kopf. Das war dann auch der Pausenstand. 

Bruck macht weiter

Wer jetzt glaubt, dass die Brucker aufhören, der irrt. Man macht gleich weiter, wie man im ersten Durchgang aufgehört hatte. Die Heimischen sind völlig überfordert. Stranz macht dann auch das 5:0 und damit ein Doppelpack. Das 6:0 erzielt Dominik Kalb per direkt verwandeltem Freistoß. Das Spiel ist längst entschieden, doch Bruck macht unbeirrt weiter. Natürlich kommt auch den Gästen auch die Gelb-Rote Karte für Liezens Vlado Barisic entgegen. Für das 7:0 sorgt Marcel Derndorfer, der nach einem schönen Doppelpack abzieht. Den Schlusspunkt setzt Marco Klammer, der sich damit auch zwei Mal in die Torschützenliste einträgt. 

Uwe Thonhofer (Sportlicher Leiter Bruck): "Ich kann nur sagen, dass es ein perfekter Start ist. So erträumt man es sich, aber dass es klappt, ist perfekt. Es ist einfach alles aufgegangen und ich möchte nicht einmal sagen, dass Liezen sich aufgegeben hat. Wir waren heute einfach sehr stark unterwegs."

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten