Spielberichte

Auswärtsmacht Judenburg wird ihrem Ruf erneut gerecht

Im bisherigen Saisonverlauf gibt es mit Tabellenführer St. Michael nur eine Mannschaft, die in der Fremde bisher mehr Punkte sammeln konnte als der FC Judenburg. Allerdings hat der Spitzenreiter auswärts zumindest zweimal verloren, die Judenburger mussten sich nur einmal geschlagen geben und auch am Samstagabend gab es wieder viel Grund zur Freude. Die Elf von Alexandru Liusu musste beim FC Obdach antreten und gewann am Ende mit 2:0 (1:0). In der Tabelle der Oberliga Nord kann Judenburg damit Platz drei wieder zurückerobern. Obdach hingegen fällt zurück auf Rang elf. 

"Es ist schwer zu sagen, warum es gerade auswärts so gut bei uns läuft. Ich glaube, uns kommt entgegen, wenn wir nicht unbedingt das Spiel machen müssen. In Obdach war's freilich eine ganz andere Partie, eigentlich ein komisches Spiel, wo beide Mannschaften sehr viel zugelassen haben und vor allem unser Tormann am Ende einen großen Anteil am Sieg hatte", sagt Judenburg-Trainer Liusu. 

Judenburg übernimmt das Kommando

Seine Mannschaft übernimmt ab der ersten Minute das Kommando und kann sich bereits zu Beginn einige Einschussmöglichkeiten herausarbeiten. Dennoch dauert es bis zur 20. Minute, ehe der erste Treffer gelingt. Nach einem super Pass von Daniel Grassl hinter die Obdacher Abwehr, läut dieser allein auf das Tor zu und lupft den Ball dann über Goalie Berger zum 1:0.

Die Gäste sind weiter sehr angriffslustig, verlieren dann aber nach etwa einer halben Stunde den spielerischen Faden. Obdach ist den Kickern aus Judenburg vor allem in der Luft überlegen und so kommen die Gastgeber noch in der ersten Halbzeit zu zwei richtigen Sitzern. Beide werden allerdings vom Judenburg-Goalie zunichte gemacht.

Liusu stellt taktisch um

Nach dem Seitenwechsel drückt Obdach weiter auf den Ausgleich, aber scheitert immer wieder am hervorragenden Endrit Basha - unter anderem Denis Talic, der in der 57. Minute allein auf den Schlussmann zurennt, aber den Ball nicht im Gehäuse unterbringen kann. Nach etwa 65 Minuten stellt Trainer Liusu sein beliebtes 4-1-4-1 auf ein 4-4-2 um und plötzlich haben die Judenburger wieder mehr Zugriff.

Im Konter kann sich der eingewechselte Manuel Kogler gut in den Obdacher Strafraum kombinieren und wird dann gefoult - Elfmeter (83.). Daniel Agachi tritt an und trifft via Innenstange zum 2:0-Endstand.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten