Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kurzer Prozess: Pernegg steht gegen die KSV Amateure auf verlorenen Posten!

SC Pernegg
KSV Amateure

In der 9. Runde der Oberliga Nord duellierten sich am Samstagnachmittag der SC Raiffeisen 1960 Pernegg und die Kapfenberger SV Amateure. Beide Mannschaften kreuzten in den letzten Jahren nicht die Klingen, demnach durfte man auf das Aufeinandertreffen sehr gespannt sein. Und dabei konnte sich die Pitter-Truppe dann ohne Wenn und Aber durchsetzen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Kapfenberger nun im erweiterten Verfolgerfeld antreffbar sind. Der Ligaabsteiger ist eine jener Mannschaften, der man es zweifelsohne zutrauen muss, gegen jeden Gegner bestehen zu können. Die Pernegger ihrerseits laufen immer noch dem ersten Saisonsieg hinterher. Da werden die Thonhofer-Schützlinge bald etwas unternehmen müssen. Ansonsten droht, dass man möglicherweise den Anschluss verpasst. Schiedsrichter war Gerhard Kressl, assistiert wurde er von Islam Atilla und Josef Laposa. 150 Zuseher waren im Raiffeisen Stadion mit dabei.

Die Gäste mit spielerischen Vorteilen

Vom Start weg sind es die Gäste, die das Zepter soweit in der Hand haben. Was dann auch sehr bald schon in einen entsprechenden Torerfolg umgemünzt werden kann. Thomas Maier ist es, der die KSV Amateure mit einem Doppelschlag in der 12. bzw. 19. Minute mit 0:2 in Führung bringt. Was dann für die Pernegger, die nicht wirklich mit einem Überschuss an Selbstvertrauen ausgestattet sind, doch eine bitterkalte Dusche. Das Bemühen darf man den Hausherren wahrlich nicht absprechen. Aber derzeit will das Spielgerät einfach nicht den Weg über die Torlinie finden. Möglicherweise reicht dann eine Initialzündung in Form eines Erfolgserbnisses, dass man wieder zurück in die Erfolgsspur findet. Mit dem Spielstand von 0:2 sollte es dann auch in die Pause gehen. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

RIP 180421 022 Bildgröße ändern

Die KSV Amateure konnten beim "Mürztal-Derby" in Pernegg eine ganz starke Performance abrufen.

 

Die Pernegger Bemühungen bleiben unbelohnt

An der Spielcharakteristik, insgesamt kommt es nur zu einer Verwarnung, sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts grundlegendes ändern. Den Perneggern gelingt es zwar dann und wann Nadelstiche zu setzen. Das Sagen haben aber erneut wieder die "Jungfalken", denen es gelingt eine sehr ansprechende Darbietung an den Tag zu legen. In der 67. Minute werden dann auch die letzten Hoffnungen der Heimischen zerstört. Denn Thomas Maier gelingt es zum dritten Mal in dieser Partie erfolgreich zu sein - neuer Spielstand: 0:3. Von diesem Zeitpunkt an ist die Luft dann auch weitgehenst draußen. Wenngleich aber die Gäste weiterhin alles soweit unter Kontrolle haben. In der 73. Minute kommt es dann noch zum 0:4. Kapitän Nico Weinberger kann dabei als erfolgreicher Elfmeterschütze in Erscheinung treten. Was dann auch der Spielendstand war. In der nächsten Runde gastiert Pernegg in Rottenmann - für die KSV Amateure steht das Auswärtsspiel in Hinterberg an.

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

  

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung