Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Saftige Überraschung: Nachzügler Obdach schreibt bei Kindberg/Mürzhofen voll an!

Kindberg-Mürzhofen
FC Obdach

In der Oberliga Nord empfing am Freitagabend der Tabellendritte der FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen in der 10. Runde den Tabellenvierzehnten den FC Pabst Alko Rb Obdach. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen mit 7:4 das bessere Ende für sich. Diesmal aber konnten die Obdacher den Spieß umdrehen und ihrerseits einen doch überraschenden Auswärtsdreier unter Dach und Fach bringen. Nach dem Sieg in Unzmarkt war das nun bereits der zweite Auswärtssieg in der noch jungen Ära von Trainer Roland Gach. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Obdacher nun auch die rote Laterne an die Pernegger übergeben konnten. Für Kindberg/Mürzhofen war diese Leermeldung doch ein herber Dämpfer hinsichtlich der Ambitionen vorne mitzuspielen. Zurzeit jedenfalls hat sich sich die Rosenbichler-Truppe eben von dort, wieder verabschiedet. Schiedsrichter war Enes Poric, assistiert wurde er von Kurt Duschek und Daniel Steuber. 150 Zuseher waren im Stadion Kindbergdörfl mit dabei.

Die Obdacher wissen voll dagegen zu halten

Vom Start weg gibt der "Underdog" aus dem Murtal zu verstehen, dass man gekommen ist um auch etwas mitzunehmen. Denn die Obdacher werfen alles verfügbare in die Waagschale bzw. ist man darum bemüht, dem Gastgeber sowei Parole zu bieten. Was dann auch gelingen sollte, mehr noch den Obdachern gelingt es dann in der 38. Minute in Führung zu gehen. Michael Rabensteiner ist es, der sich mit dem 0:1 in die Schützenliste eintragen. Aber kaum ist der Torjubel der Zirbenländer abgeklungen, schon leuchtet ein 1:1 von der Anzeigetafel. Marvin Auffinger ist es, der praktisch im Gegenstoß für den Gleichstand Sorge trägt. Was dann aber die Obdacher nicht wirklich aus dem Gleichgewicht bringen sollte. Denn dann gelingt das, was sich jede Mannschaft wünscht. Nämlich mit dem Pausenpfiff in Führung zu gehen. Rene Grininger ist dabei der Hauptprotargornist - Pausenstand: 1:2. Nach 47 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

ReneGriningerObdach Bildgröße ändern

Rene Grininger brachte die Obdacher in der 45. Minute mit 2:1 in Führung.

 

Die Hausherren haben knapp das Nachsehen

Am Spielcharakter, insgesamt kommt es zu vier Verwarnungen, sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts gravierendes ändern. Die Heimischen verzeichnen zwar etwas mehr Spielanteile, die Gäste aber wissen gefährliche Nadelstiche zu setzen. In der 65. Minute kommt es dann zum 2:2-Ausgleich, Alexander Adelmann steht dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Jetzt will es der Gastgeber wissen bzw. wittert man nun die Chance, doch noch drei Punkte verbuchen zu können. Aber mit vereinten Kräften gelingt es den Obdachern sich schadlos zu halten. Mehr noch, so gelingt es dem Ungarn Krisztian Kovacs in der 79. Minute sogar noch für den 2:3-Siegestreffer Sorge zu tragen. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und FC Obdach darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. In der nächsten Runde gastiert Kindberg/Mürzhofen in Judenburg - Obdach besitzt gegen ESV Knittelfeld das Heimrecht.

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung