Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Starke Ansage: Beim Derby fegt ESV Knittelfeld die Murauer vom Platz!

Am 10. Spieltag kreuzten einander in der Oberliga Nord der ESV Knittelfeld und der SVU Murau einander die Klingen. Und dabei kassierten die Harding-Schützlinge eine sehr deutliche Leermeldung. Was dann auch gleichbedeutend damit war, dass die Murauer weiterhin entgegen der Erwartungen nur im hinteren Tabellen-Mittelfeld antreffbar sind. ESV Knittelfeld hingegen hat nun zwei Punkte mehr am Konto. Was dann auch den 7. Tabellenplatz mit sich bringt. Schiedsrichter war Can Cetin, assistiert wurde er von Martin Harrer und Stephan Koren.120 Zuseher waren im Sportzentrum mit von der Partie.

 

Murau gibt Führung aus der Hand

Rund 120 Fans, davon die Hälfte aus Murau, sahen anfangs eine Partie auf Augenhöhe mit wenigen Höhepunkten. In der 16. Minute kamen die Eisenbahner durch Andreas Toih erstmals gefährlich vor das Murauer Tor, doch der Tormann der Murauer, Roman Bacher, blieb im „eins zu eins Duell“ siegreich. Gleich danach hatten die Knittelfelder noch eine Möglichkeit, der Torschuss nach einer Flanke ging aus kurzer Distanz daneben. Die Murauer kamen erstmals nach 25 Minuten gefährlich vor das Knittelfelder Tor, doch Schlussmann Kautschitz konnte den Schuss von Markus Hebenstreit aus dem kurzen Eck ziehen. In der 28. Minute spielte Michael Autischer einen super Pass genau in die Schnittstelle auf Markus Hebenstreit, der war auf und davon und schupfte den Ball am herauslaufenden Schlussmann vorbei zur 0:1 Führung. Sechs Minuten danach hatte Patrick Zangl eine ähnliche Möglichkeit, seinen Schuss konnte der Knittelfelder Schlussmann abwehren. Drei Minuten vor Ende der ersten Spielhälfte fingen die Murauer an zu patzen und es begannen die Platzer-Festspiele. Eine Flanke wurde rund 40 m vor das Murauer Tor geschlagen und Michael Platzer konnte aus 5 m ins kurze Eck zum 1:1 Ausgleich einköpfeln. Doch damit war noch nicht genug in der ersten Spielhälfte, in der 45. Minute schlugen die Heimischen wieder einen Ball vor das Murauer Tor und am langen Eck konnte Christian Hoffelner zur 2:1 Pausenführung einschießen.

ripu 181012 010 Bildgröße ändern

Die Murauer können es nicht fassen, aber ESV-Spieler Michael Platzer versenkte das Leder gleich dreimal im gegnerischen Kasten.

 

Michael Platzer trifft gleich dreimal

Nur zwei Minuten nach Wiederbeginn legten die Murauer das 3:1 praktisch selbst auf. Gleich drei Mann attackierten am Strafraum Mario Mucek nicht, dessen Schuss aus 14 m konnte Murau-Goalie Roman Bacher nicht bändigen und im Nachschuss war Andres Toih zur Stelle und drückte den Ball über die Linie. Und wiederum nur 3 Minuten später schlief die Murauer Verteidigung erneut und Michael Platzer besorgte mit wuchtigem Schuss das 4:1 – binnen 8 Minuten erzielten die Knittelfelder also 4 Tore?! In der 53. Minute war der Murauer Markus Hebenstreit auf und davon und lief alleine auf den Knittelfelder Schussmann zu, knapp außerhalb des Sechzehners spielte er ihn aus und wurde vom Torhüter gelegt, sonst hätte er eingeschossen. Der Schiri gab zwar den Freistoß, doch gab er dem Torhüter „nur gelb“, obwohl dies ein klarer Torraub war! In der 60. Minute netzte Mario Plattner zum 4:2 nach Flanke von Patrick Zangl ein. Nun wurde es noch einmal heiß, die Murauer spielten auf den Anschlusstreffer, die Knittelfelder verlegten sich auf Konterfußball. In dieser Phase des Spieles gab es zweimal Elfmeteralarm im Knittelfelder Strafraum, der Pfiff blieb jedoch aus und Michael Platzer stand einmal alleine vor dem Murauer Schlussmann, doch dessen Heber ging über den Tormann und auch knapp über das Tor. In der 77. Minute war es wieder Michael Platzer, der alles klar machte. Er setzte sich gegen die Murauer Verteidigung nach einem hohen Ball durch und vollstreckte zum 5:2 Endstand. Die letzte Möglichkeit in diesem Spiel hatten die Murauer, zuerst lief Markus Hebenstreit allen davon und wurde kurz vor dem Strafraum von hinten in die Beine gefoult und musste verletzt ausscheiden, anstatt „rot“ gab es wieder nur gelb! Den Freistoß setzte Christoph Lintschinger auf die Kreuzlatte und von dort sprang der Ball wieder ins Feld zurück und dann war Schluss.

ripu 181012 030 Bildgröße ändern

Hier am Bild kann sich der ESV'ler Alexander Laab gegenüber Michael Autischer durchsetzen.

 

Bilder: Richard Purgstaller

 

Textquelle: SVU Murau

 

 

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung