Spielberichte

Weiter im Aufwind: Trofaiach gelingt es auch in Judenburg zu punkten!

FC Judenburg
FC Trofaiach

In der 17. Runde der Oberliga Nord duellierten sich der Tabellenfünfte der FC Judenburg und der Tabellensiebte der FC Trofaiach. In der letzten Runde verlor FC Judenburg mit 0:3 gegen SV Rottenmann. Auch diesmal reichte es für die Liusu-Truppe zu keinem vollen Erfolg bzw. musste man sich zuhause gegen Trofaiach mit einem Punkt begnügen. Die Judenburger bleiben damit zwar im vorderen Tabellenbereich. Der Abstand zum zweiten Platz vergrößert sich aber zusehends. Für die Trofaiacher bedeutet das, dass man sich weiter im Mittelfeld etablieren kann. Schiedsrichter war Gerhard Kressl, assistiert wurde er von Daniel Kreiner und Reinhold Summer. 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Die Heimischen sind spielbestimmend

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Die Hausherren sind zwar das federführende Team. Aber mit der ersten wirklichen Torgelegenheit dauert es bis zur 23. Minute. Christian Ritzmaier lässt diese aber ungenützt. Daraufhin können sich auch die Lerch-Schützlinge entsprechend in Szene setzen. Mit einem Kopfball treffen die Gäste nur Aluminium. Mit Fortdauer sind es aber doch die Judenburger, die die Begegnung mehr und mehr in den Griff bekommen. In der 36. Minute leuchtet ein 1:0 von der Anzeigetafel. Christian Ritzmaier kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Mit diesem Spielstand geht es auch in die Halbzeitpause. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

RIP 180421 031 Bildgroße andern

Nach dem Heimsieg gegen Obdach gelingt es Trofaiachern auch in Judenburg einen Zähler gutzuschreiben.

 

Trofaiach gelingt es anzuschreiben

Am Spielcharakter, insgesamt kommt es in einer fair geführten Partie nur zu 2 Verwarnungen, sollte sich im zweiten Durchgang nichts gravierendes ändern. Judenburg verzeichnet nach wie vor die besseren Spielanteile. Trofaiach beschränkt sich darauf, auf den Konter zu lauern und bei Gelegenheit zuzuschlagen. Markus Zmugg und Torschütze Ritzmaier hätten das Spiel wohl schon auf Eis legen können. Man verabsäumt es aber das zweite Tor zu erzielen. So kommt es, dass die Gäste in der 61. Minute eine ihrer wenigen Gelegenheiten nützen können. Kevin Briza trägt für den 1:1-Ausgleich Sorge. Rene Fischer setzt in weiterer Folge gute Judenburger Chancen in den Sand. So kommt es, dass die Heimischen sogar noch mit dem Punkt zufrieden sein müssen. Denn auch Trofaiach bieten sich noch Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden. Spielendstand: 1:1. In der nächsten Runde gastiert Judenburg in Pernegg. Trofaiach besitzt gegen Rottenmann das Heimrecht.

 

FC JUDENBURG - FC TROFAIACH 1:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 (36. Ritzmaier), 1:1 (61. Briza)

 

Stimme zum Spiel:

Boris Schmidt, Sektionsleiter Judenburg:

"Wir waren klar spielbestimmend und verzeichneten ein deutliches Chancenplus. Deshalb sind das für uns ganz klar zwei verlorene Punkte."

 

Photo: Richard Purgstaller

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten