Spielberichte

Verfolgerduell: Judenburg und Bad Mitterndorf teilen die Punkte!

Am 21. Spieltag kommt es in der Oberliga Nord zum Aufeinandertreffen des FC Stadtwerke Judenburg mit dem ASV Bad Mitterndorf. Bei diesem Verfolgerduell gilt es wertvolle Punkte zu vergeben. Denn der 2. Tabellenplatz könnte letztlich das Ticket in die Landesliga bedeuten. Nämlich dann, wenn der Drittvorletzte ein Stockwerk höher ein Nordverein ist. Dann kommt es zu zwei Relegationsspielen, die über die weitere Zukunft entscheiden. Am Freitagabend kommt es im Judenburger zu einer soweit leistungsgerechten Punkteteilung. Schiedsrichter war Daniel Schalk, assistiert wurde er von Kurt Duschek und Johann Kresche. 80 Zuseher waren mit von der Partie.

 

Die Aufreger halten sich in Grenzen

Vom Start weg begegnen einander zwei Mannschaften vollends auf Augenhöhe. Die Judenburger, ohne den gesperrten Ritzmaier, sind zwar sehr bemüht, das Spiel an sich zu reißen. Was die Gäste mit einer sehr hohen Einsatzbereitschaft aber permanent zum unterbinden wissen. So kommt es auch, dass die Ziller-Schützlinge die Partie vollends offen gestalten können. Tormöglichkeiten sind lange Zeit Mangelwaren. Eben weil es beide Mannschaften bestens verstehen, sich in der Defensive entsprechend formatfüllend ins Bild zu stellen. Erst Augenblicke vor dem Pausenpfiff gelingen die Salzkammergütler zur ersten wirklichen Torchance. Judenburg-Keeper Steinkellner kann sich bei einem Kopfball aber bewähren - Halbzeitstand: 0:0.

HerkJudenburg Bildgroße andern

Manuel Herk & Kollegen müssen sich zuhause gegen Bad Mitterndorf mit einem Punkt begnügen.

 

Das Remis entspricht dem Gezeigten

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 7 Verwarnungen, kann sich keines der beiden Teams einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Die Judenburger sind weiterhin sehr bemüht, dem Gegner beizukommen. Aber Bad Mitterndorf versteht es weiterhin bestens, sich schadlos zu halten. Es fehlt aber auch am nötigen Einfallsreichtum, um den Abwehrriegel der Gäste zu knacken. Kurz vor Spielende ist es der eingewechselte Manuel Kogler, der per Kopf die Gelegenheit auf das Siegestor vorfindet. Gästekeeper Marco Rüscher rettet seiner Mannschaft mit einer starken Reaktion aber den einen Zähler - Spielendstand: 0:0. In der nächsten Runde gastiert Judenburg in Unzmarkt - Bad Mitterndorf besitzt gegen Rottenmann das Heimrecht.

 

FC JUDENBURG - ASV BAD MITTERNDORF 0:0

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten