Völlig von der Rolle: Die "Jungfalken" schenken den Irdningern 8 Stück ein!

KSV Amateure
ATV Irdning

Am Samstag trafen die Kapfenberger SV Amateure in der Oberliga Nord aufden ATV Gabriel Irdning. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Aus diesem Vorhaben wurde aber nichts. Weil es die Petrovic-Truppe bestens verstand Ball und Gegner laufen zu lassen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die "Jungfalken" mit dem zweiten Saisonsieg dabei sind, den Schritt aus dem unteren Tabellenbereich zu tätigen. Die Irdninger befinden sich nach dieser empfindlichen Abreibung im Mittelfeld. Der Spielleiter war Philipp Schauer, assistiert wurde er von Kurt Duschek und Gottfried Waldegg. 50 Zuseher waren in Kapfenberg-Schirmitz mit von der Partie.

Irdning steht völlig auf verlorenen Posten

ATV Gabriel Irdning wirkt zu Beginn des Spiels aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. In der 4. Minute bewahrt Kevin Plank mit dem Treffer zum 0:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Das war es dann aber gewesen mit der Irdninger Herrlichkeit. Denn nachfolgend kann sich nur eine Mannschaft in den Vordergrund spielen und das sind die KSV Amateure. Bereits im Gegenstoß kann man auf 1:1 ausgleichen - Leo Mikic erzielt dabei den ersten von drei Treffern an diesem Tag. Die KSV'ler gelten als völlig unberechenbar, wie auch die Irdninger zur Kenntnis nehmen müssen. In Minute 19 drückt Michael Wildbacher den Ball über die Linie und stellt auf 2:1. Leo Mikic zeigt in der 34. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 3:1. Nach 41 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Levan Eloshvili trifft zum 4:1. In Minute 45 setzt sich Michael Wildbacher im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 5:1. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

VladomirPetrovicSpielberg Bildgröße ändern

Trainer Vladimir Petrovic konnte mit den KSV Amateuren gegen Irdning einen deutlichen 8:1-Heimsieg landen.

 

Die Heimischen wissen sich in Szene zu setzen

Mit dem deutlichen Vorsprung im Rücken sind die Hausherren auch im zweiten Durchgang diejenige Mannschaft, die das Zepter klar in der Hand hat. In der 54. Minute findet der gegnerische Tormann in Illia Zubkov seinen Meister, der gekonnt auf 6:1 stellt. Leo Mikic bewahrt in der 59. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 7:1. Levan Eloshvili zeigt nach 76 Minuten keine Nerven und stellt mit seinem zweiten Tor auf 8:1. Die Pichler-Mannen sind permanent nur am reagieren anstatt am agieren. Demzufolge musste man danach trachten, gegen die spielfreudigen "Jungfalken" nicht eine Zweistellige auszufassen. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht KSV Amateure als Sieger vom grünen Rasen, besiegt Irdning mit 8:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Kindberg-Mürzhofen beweisen, Irdning trifft auf Bad Mitterndorf und hofft sich beim Derby rehabilitieren zu können.

KSV AMATEURE - ATV IRDNING 8:1 (5:1)

Torfolge: 0:1 (4. Plank), 1:1 (5. Mikic), 2:1 (19. Wildbacher), 3:1 (34. Mikic), 4:1 (41. Eloshvili), 5:1 (45. Wildbacher), 6:1 (54. Zubkov), 7:1 (59. Mikic), 8:1 (76. Eloshvili)

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten