Sand im Getriebe: Für Obdach gibt es auch gegen Trofaiach nichts zu holen!

FC Obdach
FC Trofaiach

In der Oberliga Nord empfing am Samstag der Tabellensiebte der FC Pabst Alko Rb Obdach in der 11. Runde den Tabellenvierten den FC Trofaiach. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Trofaiach mit 4:0 das bessere Ende für sich. Auch diesmal konnte sich die Lerch-Truppe knapp durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich die Trofaiacher weiterhin im vorderen Tabellenbereich etablieren können. Die Gach-Schützlinge hingegen laufen weiterhin der Form hinterher. Gerade mal 3 Punkte beträgt der Vorsprung der Obdacher noch auf den Vorletzten KSV Amateure. Der Spielleiter war Mario Vonic, assistiert wurde er von Gerhard Koller und Hermann Steinhöfer. 110 Zuseher waren im Zirbenlandstadion mit von der Partie.

Die Obdacher sind das federführende Team

In der Startphase waren es die Obdacher, die das Heft in der Hand haben. Mit geradlininigen Direktspiel werden die Gäste ganz gehörig unter Druck gesetzt. Die Hausherren können sich in der 26. Minute auch belohnen für ihre unentwegten Bemühungen. Denis Talic kommt zwischen der Innenverteidigung zum Ball, umspielt noch Keeper Lukas Zach und markiert das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0. Erst nach und nach gelingt es nachfolgend auch den Gästen, sich formatfüllend ins Bild zu stellen. Mit dem ersten gefährlich vorgetragenen Angriff kommt es in der 41. Minute zum 1:1-Ausgleich. Über Kapitän Faschingbauer bekommt Christoph Bracher den Ball, der den freilaufenden Florian Stadler anspielt, der halbhoch in die Maschen. Mit diesem Spielstand schickt der Unparteiische die beiden Teams zum Regenerieren in die Halbzeitpause.

TrofaiacherJubel Bildgröße ändern

Mit dem Sieg in Obdach ist es den Trofaiacher gelungen, sich im vorderen Tabellenbereich festzusetzen.

 

Trofaiach hat nun das Sagen

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, sollten sich die Kräfteverhältnisse verschieben. Denn nun können sich die Gäste wesentlich besser in Szene setzen bzw. gelingt es den Obdachern nicht mehr, so dominant aufzutreten. 55. Minute: Über Robert Pachner und Christoph Bracher kommt das Spielgerät zum eingewechselten Paul Leitner, der abgebrüht für das 1:2 verantwortlich zeichnet. Danach steht das Spiel auf des Messers Schneide, Möglichkeiten sollten sich beiderseits ergeben. Aber da wie dort gelingt es nicht, das Runde noch einmal im Eckigen unterzubringen. Nachdem sowohl die Trofaiacher wie auch der Gastgeber noch einen Sitzer ungenützt lassen, bleibt es letztendlich beim 1:2-Spielendstand. Die Zirbenländer laufen bereits seit 6 Spielen einem vollen Erfolg hinterher. In der vorletzten Herbstrunde empfängt Obdach den Aufsteiger St. Lorenzen/Kn. - Trofaiach bekommt es zuhause mit den KSV Amateuren zu tun.

 

FC OBDACH - FC TROFAIACH 1:2

Torfolge: 1:0 (26. Talic), 1:1 (41. Stadler), 1:2 (55. P. Leitner)

 

Stimme zum Spiel:

Christian Gruber, Obmann Trofaiach:

"In der ersten Hälfte waren wir nicht immer im Bilde. Der Ausgleichstreffer hat dann aber die Wende eingeläutet. Aufgrund des dominanten zweiten Durchgangs geht der Sieg dann auch vollends in Ordnung."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter