Galavorstellung: Entfesselte Krieglacher fahren mit Murau Schlitten!

Am 13. und zugleich letzten Herbstspieltag trafen in der Oberliga Nord der EKRO TUS Krieglach und der SVU Murau aufeinander. Und dabei gelang es den Gärtner-Schützlingen auch im sechsten Spiel infolge ungeschlagen zu bleiben. Mit einer starken Darbietung gelang es den Mürztalern gleich ein halbes Dutzend an Treffern zu verteilen. Was gleichbedeutend damit ist, dass Krieglach am 9. Tabellenplatz überwintert. Die Harding-Truppe gab wichtige Punkte aus der Hand. So beträgt der aktuelle Rückstand auf den Herbstmeister Judenburg nun satte 7 Zähler. Der Spielleiter war Dalibor Popovic, assistiert wurde er von Daniel Kreiner und Günther Pachler. 250 Zuseher waren mit von der Partie.

 

Anfangs haben die Murauer das Sagen

Die Murauer diktierten von Anfang an die Partie ohne große Höhepunkte in der Anfangsphase. Bereits nach einer Viertelstunde musste der Murauer Florian Meissnitzer verletzt ausgetauscht werden, er ist mit einem Gegenspieler mit dem Kopf zusammengeprallt. In der 19. Minute waren im Mittelfeld die Murauer am Ball, Benjamin Pressnitz wurde klar gefoult, der Pfiff des Schiris blieb aus und dann ging es schnell, die Heimischen spielten einen schnellen schönen Angriff über mehrere Stationen, Laurenz Täubl wurde im Murauer Strafraum super angespielt, er ließ mit einem Haken noch einen Murauer aussteigen und vollstreckte vom Elfer zur 1:0 Führung. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten, nur 3 Minuten später hatten die Murauer einen Freistoß vor dem Krieglacher Tor. Der Ball wurde flach hereingespielt, der Schuss von Martin Stock wurde geblockt, der Ball kam zu Michael Autischer und dieser wurde im Strafraum gefoult. Den Elfmeter verwandelte Christoph Lintschinger sicher zum 1:1 Ausgleich. Wiederum nur 3 Minuten danach spielten die Murauer einen super Angriff mit Pass von Christoph Lintschinger auf Daniel Miedl, dieser lief auf und davon und hatte das Auge für einen super Stanglpass vor das Krieglacher Tor auf Markus Hebenstreit, welcher am langen Eck nur mehr eindrücken brauchte - 1:2. Nur eine Minute nach dem Führungstreffer, die nächste tolle Aktion der Murauer mit Abschluss von Daniel Miedl, der Schuss aus kurzer Distanz konnte noch ein wenig abgefälscht werden und verfehlte so knapp das Gehäuse. Nach einer halben Stunden hatten die Heimischen eine große Chance auf den Ausgleich in Form einer Vierfachchance, dreimal konnte mit vereinten Kräften geklärt werden, einmal verhinderte die Querlatte einen Treffer und dann war Halbzeitpause.

PutzKrieglach Bildgröße ändern

Kein Grund für Kapitän Manuel Putz & Kollegen sich zu verstecken. Die Murauer wurden beim Herbstausklang gleich mit 6:3 abserviert.

 

Krieglach gewinnt die 2. Hälfte mit 5:1

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte plätscherte das Spiel so dahin, die Murauer ließen den Ball in der eigenen Abwehrreihe laufen, plötzlich attackierten die Krieglacher erfolgreich auf der Seite und gewannen den Ball, dann ging es schnell und Nico Petry vollstreckte ins lange Eck zum 2:2 Ausgleich. Dann waren wieder die Murauer am Drücker, in der 65. MInute flankte Christoph Lintschinger auf Christopher Brugger und dieser vollstreckte mit dem Kopf sicher zur 2:3 Führung. Drei Minuten danach patzten die Murauer gleich mehrfach und es gab Corner für die Heimischen, der Ball wurde hoch vor das Tor gezirkelt, mehrere Spieler sprangen gegen den Ball und fielen zu Boden, der Schiri zeigte auf den Elferpunkt und Dominik Knabl vollstreckte zum 3:3 Ausgleich. In der Schlussviertelstunde patzten die Murauer noch mehrmals fürchterlich und mussten noch 3 Treffer durch Herbert Wieger, Markus Wölfler und Laurenz Täubl hinnehmen.

 

Photo: Richard Purgstaller

Textquelle: SVU Murau

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter