Licht & Schatten: Obdach versemmelt vielversprechenden Saisonstart!

Beim FC Pabst Alko RB Obdach war man in der Hinrunde der Oberliga Nord sehr weit weg von der erforderlichen Konstanz. Nach zwei Jahren in der Unterliga Nord B steht man aktuell bereits im 9. Jahr infolge in der OLN. Die Ergebnisse dort waren durchwachsen, wie der Platzierungsschnitt von 7,6 verdeutlicht. Aktuell aber waren die Zirbenländer auf dem besten Weg, sich endlich ganz vorne in der Tabelle einzubringen. 5 Runden waren gespielt und die Truppe von Trainer Roland Gach, war mit starken 12 Punkten mit nur einem Zähler Rückstand auf den Tabellenführer, auf dem 3. Platz zu finden. Demzufolge war man auch drauf und dran die beste Platzierung aus der Saison 15/16 zumindest einzustellen. Aber erstens es kommt anders und zweitens als man denkt. Denn in den noch verbleibenden 8 Spielen läuft bei den Obdachern so gut wir gar nichts mehr zusammen. So wurden von 24 möglichen Punkten nur mehr 4 (!) gutgeschrieben. Was dann unterm Strich ergibt, dass man erst wieder in diesem Tabellenbereich antreffbar ist, wo man in den letzten Jahren zu finden war. Im erweiterten Kreis des Abstiegskampfes.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: FC Obdach

Tabellenplatz: 7. Oberliga Nord

Heimtabelle: 4.

Auswärtstabelle: 12.

längste Serie ohne Sieg: 6 Spiele

höchster Sieg: 5:2 gg. St. Lorenzen/Kn. (12. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 0:3 in Kindberg-Mürzhofen (2. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,2

bekommene Tore/Heim: 2,4

geschossene Tore/Auswärts: 1,0

bekommene Tore/Auswärts: 2,3

Spiele zu Null: 1

Fairplaybewerb: 7.

erhaltene Karten: 28 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Denis Talic (12 Treffer)

Roli2 Bildgröße ändern

Trainer Roland Gach, der aktuell dabei ist die UEFA A-Lizenz zu absolvieren, sieht in Obdach noch einiges an Luft nach oben gegeben.

 

Trainer Roland Gach steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Leider konnten wir dem angeschlagenen Tempo zu Beginn der Punktejagd nicht standhalten. Was vorwiegend damit zu tun hat, dass wir wichtige Leistungsträger verletzt vorgeben mussten. Hinzu kommt, dass wir oftmals nur knapp das Nachsehen hatten. Zumindest mit dem Derbysieg zuhause gegen St. Lorenzen/Kn. sollte es aber in der zweiten Herbsthälfte reichen."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Wir werden mit frischer Motivation wieder neu durchstarten. Was heißt, dass wir es am Plan haben eine wesentliche bessere Rückrunde an den Tag zu legen."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Erfreulich ist der Umstand, dass mit den Spielern Reiter, Rieger und Hampl, drei 17-jährige den Sprung in die Stammelf bewerkstelligt haben. Philipp Kozar und Rene Grininger werde die Karriere beenden. Istvan Kovacs ist weiterhin verletzt. Der Trainingsstart ist mit dem 21. Jänner anberaumt. Schon das erste Punktespiel in Irdning hat dann richtungsweisenden Charakter." 

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Der Meister kann nur einer aus dem Trio Judenburg/Kindberg-Mürzhofen/Murau sein. Für uns interessant ist der Abstiegskampf, da geht es sehr eng zu. Sind doch 7 Mannschaften innerhalb von nur 4 Punkten zu finden. Da gilt es vom Start weg hellwach an die Sache heranzugehen."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Unsere Vorgabe ist es einen Platz zwischen 5 und 7 in trockene Tücher zu bringen."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter