Unzmarkt im Sturzflug: "Feuerwehrmann" Alex Liusu verhindert Schlimmeres!

Gezählte 9 Jahre lang war die Verweildauer des SV ET KÖNIG Unzmarkt-Frauenburg in der Gebietsliga Mur, bis im Sommer 2014 endlich der Sprung in die Unterliga Nord B bewerkstelligt wurde. Dort fabrizierte man dann Nägel mit Köpfen. Denn nach zwei Vizemeistertiteln ist es in der Spielzeit 16/17 unbesiegt, mit einem 17-Punkte-Vorsprung (!) auf Hinterberg auf souveräne Art und Weise gelungen, erstmalig das Ticket für die Oberliga Nord zu lösen. Und auch dort schaffen es die Unzmarkter innerhalb kurzer Zeit sich entsprechend zu akklimatisieren. Nach einem 8. bzw. 9. Platz in den ersten beiden Jahren, ist man nach der Hinrunde auch aktuell in diesem Tabellenbereich antreffbar. Obwohl, längere Zeit hatte man mit gehörigen Formschwankungen zu kämpfen. Nach dem 8. Spieltag war man mit 30 Gegentreffern fester Bestandteil im Abstiegskampf. Mit der Verpflichting von Trainer Alex Liusu wurde dann aber der Absturz in die Bedeutigungslosigkeit abgewendet. Mit starken 10 Punkten aus den letzten 5 Partien konnte der Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld wieder hergestellt werden.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: SV Unzmarkt-Frauenburg

Tabellenplatz: 6. Oberliga Nord

Heimtabelle: 12.

Auswärtstabelle: 5.

längste Serie ohne Sieg: 6 Spiele

höchster Sieg: 6:1 gg. Krieglach (3. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 1:8 in Schladming (8. Runde)

geschossene Tore/Heim: 1,8

bekommene Tore/Heim: 2,0

geschossene Tore/Auswärts: 1,3

bekommene Tore/Auswärts: 3,5

Spiele zu Null: 3

Fairplaybewerb: 13.

erhaltene Karten: 1 rote Karte/2 gelb-rote Karten/32 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Daniel Reiter (5 Treffer)

LuisuUM1 Bildgröße ändern

Mit 6 Punkten aus 8 Spielen hatte Trainer Alex Liusu die Unzmarkter übernommen. Er schaffte es dann aus 5 Partien 10 Zähler gutzuschreiben.

 

Sportchef Karl Pfeiffenberger steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Wenngleich das Gezeigte eine einzige Berg & Talbahn war, in Summe betrachtet gilt es mit dem 8. Rang zufrieden zu sein. Das im Sommer gesteckte Ziel war eine Platzierung in der vorderen Tabellenhälfte. Da sind wir aufgrund der starken Endphase auch knapp dran. Wenngleich ich mich an dieser Stelle bei Trainer Siegfried Hainzl bedanken möchte, der in Unzmarkt einen hervorragenden Job verrichtet hat."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"In erster Linie gilt es in der Defensive wieder zu mehr Stabilität zu finden."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Einige verletzte Spieler kommen wieder retour. Wir werden uns aber auch um Kaderverstärkungen umsehen. Der Trainingsstart erfolgt mit Ende Jänner. Das erste Testspiel erfolgt am 1. Feber am Zeltweger Kunstrasen gegen Fohnsdorf."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Ich gehe davon aus, dass es die Judenburger diesmal packen werden."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Wir haben einen Top-5-Rang ins Auge gefasst. Was die stärkste Unzmarkter Platzierung ever darstellen würde."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter