StayAtHome-Wordrap (23): Reinhard Pabst (FC Obdach/OLN)

Keine Einheiten mit der Mannschaft, keine Spiele, kein Meisterschaftsbetrieb – Auch die Akteure der Oberliga Nord sind in diesen Tagen und Wochen auf sich allein gestellt. Heißt: Individualtraining, Intervallläufe, intensive Workouts. Was tut sich sonst noch in den eigenen vier Wänden? Um das herauszufinden, spielte Ligaportal.at einen verbalen Doppelpass mit Akteuren verschiedener Vereine. Der dreiundzwanzigste Teil kommt vom FC Pabst Alko Rb Obdach. Ligaportal.at konfrontierte den Defender und Spielervertreter Reinhard Pabst mit einem Wordrap:

 

99

(Obdach-Defensivakteur Reinhard Pabst stellte sich dem Ligaportal-Wordrap)

 

So halte ich mich aktuell fit: mit Laufeinheiten und Radtouren

 

Mit diesem Teamkollegen habe ich jetzt den meisten Kontakt: Natürlich mit meinem Bruder Thomas, jedoch auch mit den Spielern die bei uns in der Firma arbeiten (sind einige)

 

Ist der Meisterschaftsabbruch die richtige Entscheidung: vollkommen die richtige Entscheidung!

 

Homeoffice: davon bin ich nicht betroffen 

 

Diese Mahlzeit gibt es bei mir zurzeit häufig: Nudelgerichte

 

Darum fehlt mir das Mannschaftstraining: Natürlich fehlt mir das Fußballspielen am Platz, aber genauso das Zusammensitzen (Bier trinken) nach den Trainings!

 

Diese Serie schaue ich aktuell: Prison Break

 

Verschiebung der EM: richtige Entscheidung  

 

Geisterspiele: Im Unterhaus undenkbar! Der Amateurfussball lebt von den Zuschauern! 

 

Auf diese Schutzmaßnahmen achte ich besonders: Händehygiene, Mundschutz und Abstand halten!

 

Lieblings-App: WhatsApp

 

Challenges auf Instagram: habe kein Instagram

 

Vorbild: Phillipp Lahm 

 

Lieblingsfilm: Hooligans

 

Mein bester Gegenspieler war: Christoph Trippl (spielte in Kindberg)

 

Das war mein bestes Spiel in der Herbstsaison 2019: der 4:2 Heimsieg gegen Irdning 

 

Ligaportal: Super Plattform! Wird täglich von mir geöffnet!

 

 

Photo: Richard Purgstaller / by: Ligaportal/Roo