Trainerwechsel: Kurt Schwendinger führt Obdach ins 10. Ligajahr!

Der FC Pabst Alko RB Obdach, dem 20/21 bereits die zehnte Spielzeit infolge in der Oberliga Nord ins Haus steht, war in diesem Zeitraum sehr konstant in seinen Darbietungen. War man doch, mit der Ausnahme 14/15 und 18/19 permanent im einstelligen Tabellenbereich antreffbar. Auch zuletzt im Herbst 2019 sollte es zum 7. Tabellenplatz reichen. Auch diesmal wollen die Zirbenländer in der Endabrechnung wieder in der vorderen Tabellenhälfte zu finden sein. Dabei tatkräftig mithelfen soll Neo-Trainer Kurt Schwendiger, er löst Roland Gach (Bilanz: 32 Spiele 14 Niederlagen  3 Remis 15 Niederlagen), auf der Obdacher Kommandozentrale ab.

 

kurt

(Nach einer zweijährigen "Künstlerpause" ist Kurt Schwendinger, der nun in Obdach das Zepter schwingt, wieder mit im Trainer-Geschäft)

 

Auch in Obdach ist die Vorfreude groß

Der 51-jährige Lokführer schaffte es im Sommer 2018, den SV St. Lorenzen/Kn. in seiner damalig 53-jährigen Geschichte, erstmalig in die Oberliga Nord zu führen. Nach knapp drei vorangegangenen erfolgreichen Jahren, legte er dann eine Pause ein. Die mit dem heutigen Tag der Vergangenheit angehört. Denn Kurt Schwendiger, Sohn Thomas ist beim FCO mit von der Partie, ist nun der neue starke Mann an der Obdacher Seitenoutlinie. Sportchef Siegfried Richter zur gegebenen Lage: "Es war eine Entscheidung für Schwendinger und nicht gegen Gach. Ich möchte mich auf diesem Wege herzlichst bei Roli für seine erbrachte Leistung bedanken. Kadermäßig kommt es zur einen oder anderen Nachjustierung. Der Kampf um das Einserleiberl ist ebenso eröffnet. Unser Langzeit-Keeper Manfred Berger steht uns als Tormann-Trainer zur Verfügung bzw. springt er ein, sollte Not am Mann sein. Unterm Strich streben wir einen Rang in den Top-7 an." - so Sigi Richter. Auf "sein" St. Lorenzen/Kn. trifft der neue Coach Kurt Schwendinger übrigens bereits am 2. Spieltag auswärts im Birkenstadion.

 

Oberliga Nord Transfers

 

Photocredit: Richard Purgstaller by: Ligaportal/Roo

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?