Rundenschlager: Murau holt sich bei Kindberg/Mürzhofen den Dreier!

Am 2. Spieltag treffen in der Oberliga Nord der FC E-Werk Kindberg/Mürzhofen und der SVU Murau aufeinander. Die Mürztaler können die Startpartie in Obdach knapp gewinnen. Aber auch die Murauer verzeichnen mit dem 4:0-Heimerfolg gegen die KSV Amateure einen Auftakt nach Maß. Demnach war alles angerichtet für einen offenen Schlagabtausch. Die Spielleiterin war Lena Hirtl, assistiert wurde sie von Gerd Adanitsch und Franz Hofer. 150 Zuseher waren im Stadion Kindberdörfl mit von der Partie.

 

Meissi

(Florian Meissnitzer markierte in der 16. Minute den Murauer Treffer zum 1:1-Ausgleich)

 

Die Hausherren gehen zweimal in Führung

Gleich nach Beginn ging es hin und her mit Freistößen und Cornern auf der einen und auf der anderen Seite. Nach einem Corner in der 8. Minute erzielte der Kindberger Szabolcs Potharn das 1:0, der Ball wurde kurz vor das Tor gezirkelt und der Kindberger schaltete am schnellsten und drückte aus kurzer Distanz ein. Die Murauer waren aber von diesem Treffer unbeeindruckt und spielten flott darauf los, verzeichneteten einige tolle Angriffe mit guten Tormöglichkeiten, doch vorerst blieben die Bemühungen unbelohnt. Aber auch die Kindberger waren mit ihrem Kurzpasspiel stets gefährlich und trugen mehrere gefährliche Angriffe in Richtung Murauer Tor vor. Ebenfalls nach einem Corner in der 16. Minute erzielte Florian Meissnitzer aus kurzer Distanz den 1:1 Ausgleich. Mario Plattner stieg am Höchsten und köpfelte den Ball an die Innenstange, von dort sprang der Ball in Richtung Tormitte und der junge Murauer Mittelfeldmotor schaltete am schnellsten und drückte den Ball über die Linie. In dieser Tonart ging es weiter, nach einer halben Stunde traf nach einem guten Kindberger Angriff Florian Hoppl nur die Torstange. Im Gegenstoß hatte der Murauer Daniel Miedl eine Hundertprozentige am Fuß. Nach einem weiteren Corner in der 29. Minute erzielte Thomas Schnittler den 2:1 Führungstreffer für Kindberg. Die Murauer konnten den flach ausgeführten Eckstoß nur kurz in Richtung Sechzehner abwehren, dort wurden gleich mehrere Kindberger sträflich alleine gelassen und die Nummer 31 der Heimischen drückte mit sattem Schuss genau ins Eck vom Sechzehner ein. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff hatten die Murauer eine 100 %-ige Chance auf den Ausgleich, tolle Aktion über die Seite mit super Flanke von Daniel Miedl auf Benjamin Pressnitz, der brachte aus kurzer Distanz völlig freistehend einen wuchtigen Kopfball in Richtung Kindberg-Tor an und mit einem super Reflex entschärfte der Kindberger Schlussmann Lukas Thonhofer den sicher scheinenden Ausgleichstreffer und dann war Halbzeit.

Murau hat die Nase knapp vorne

Mit Beginn der 2. Spielhälfte kamen die Murauer stärker aus der Kabine als die Heimischen und drückten von Beginn an auf den Ausgleich, welcher in der 53. Minute Christoph Lintschinger mit einem wuchtigen Schuss von der 20 m Marke gelang, ein Supertor! Nun stand das Spiel auf „des Messers Schneide“, es ging hin und her mit Tormöglichkeiten hüben wie drüben. Zuerst zangelten sich die Kindberger durch die Murauer Abwehrreihen und Alexander Adelmann traf vom Elfer und etwas spitzem Winkel nur die lange Stange. Dann entschärfte der Murauer Schlussmann Nico Tockner einen super Schuss ins lange Eck mit wahnsinniger Parade. Die nächste Torchance hatte Christoph Lintschinger mit einer Schussmöglichkeit vom Sechzehnen, der Schuss ging knapp über die Querlatte. In dieser Tonart ging es munter weiter, gutes Spiel von beiden Teams mit super Spielzügen und guten Chancen beiderseits. In der 83. Minute gab es Freistoß für Murau aus 30 m, Tobias Plattner zirkelte den Ball mit viel Schnitt in Richtung Kindberger Tor, der Ball sprang kurz vor dem Goalie auf und der Schlussmann konnte den Ball nicht festhalten, der Murauer-Goalgetter vom Dienst, Patrick Zangl schaltete am schnellsten und drückte die Kugel in die Maschen zum vielumjubelten 2:3. Danach spielten die Murauer den Sieg gekonnt und clever nach Hause.

 

Textquelle: SVU Murau

Photocredit: Richard Purgstaller

 

by: Ligaportal/Roo