Punkteteilung: Bad Mitterndorf luchst Trofaiach einen Zähler ab!

Am 5. Spieltag trifft in der Oberliga Nord der FC Stadtwerke Trofaiach auf den ASV Bad Mitterndorf. Und dabei kommt es in einer sehr lebhaften Begegnung zu einer Punkteteilung, mit der wohl nur die Gäste zufrieden sein werden. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Lerch-Truppe, immer noch unbesiegt, am 3. Tabellenplatz antreffbar ist. Aus fünf Spielen können die Trofaiacher 11 Punkte gutschreiben. Bad Mitterndorf weist nun aktuell 8 Zähler auf. Der Spielleiter war Christian Birnstingl, assistiert wurde er von Erwin Komornyik und Tark Sahbegovic. 200 Zuseher waren mit von der Partie.

 

ReneZillerMitterndorf Bildgröße ändern

(Trainer Rene Ziller gelingt es mit Bad Mitterndorf in Trofaiach einen Punkt gutzuschreiben)

 

Gästekeeper Wöhri ist der stärkste Akteur am Platz

Vom Start weg sind es die Hausherren, die der Partie den Stempel aufdrücken. 5. Minute: Erster Freistoß für Trofaiach in Nähe des Corners, die Flanke findet einen Abnehmer doch der Kopfball wird vom Mitterndorfer Keeper gut pariert. 8. Minute: Wieder wird es gefährlich im Mitterndorfer Strafraum. Lipp setzt sich über rechts super durch, doch der Flankenball wird gerade noch geklärt. Das wär ein gefundenes Fressen für Sacer gewesen. 11. Minute: Nächste Trofaiacher Topchance. Lipp spritzt in einen Ball vom Goali, geht super durch und legt zurück auf Leitner Toni. Der Abschluss zu schwach und somit kein Problem. In dieser Tonart geht es dann munter weiter, die Gäste haben in der Defensive alle Hände voll zu tun. 27. Minute: Guter Freistoß von Mario Sacer mittig aus gut 20 Metern. Goali Wöhri kratzt den Ball noch aus der Kreuzecke. Glanztat vom Gäste-Tormann. So geht es dann torlos in die Halbzeitpause.

Trofaiach schafft es nicht den Gästebeton zu knacken

Nach dem Seitenwechsel verflacht die Begegnung dann zusehends. Trofaiach schafft es nun nicht mehr so dominant aufzutreten. Bad Mitterndorf hingegen beschränkt sich weitgehendst darauf den einen Punkt festzuhalten. So kommt die Partie nun auch nur schleppend in die Gänge. Ein Treffer hätte dem Spiel mit Sicherheit gut getan. Dieser bleibt diesmal aber aus. So legen mit Fortdauer dann beide Mannschaften mehr und mehr ihr Augenmerk darauf, nichts mehr anbrennen zu lassen. So ab der 75. Minute kommen dann auch die Salzkammergütler besser ins Spiel. Nachdem Trofaiach kurz vor Spielende auch die letzte Möglichkeit in den Sand setzt, kommt es in der Nachspielzeit noch zur Topchance für die Gäste. Nach einem Corner gelingt es aber Torhüter Stradner, einen Kopfball mit Hilfe der Querlatte, gerade noch zu klären - Spielendstand: 0:0.

 

FC TROFAIACH - ASV BAD MITTERNDORF 0:0

 

Stimme zum Spiel:

Christian Gruber, Obmann Trofaiach:

"Es war der erwartet schwere Gegner, der tief gestanden ist. Wir haben unsere Chancen diesmal nicht verwertet. Letztendlich gilt es mit dem einen Punkt dann auch zufrieden zu sein."

 

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo