Turbulente Schlussphase: Irdning luchst Leader Trofaiach einen Punkt ab!

ATV Irdning
FC Trofaiach

In der Oberliga Nord empfing der Tabellenzehnte der ATV Gabriel Irdning in der 8. Runde den Tabellenersten den FC Trofaiach. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Trofaiach mit 1:0 das bessere Ende für sich. Diesmal kam es zu einer Punkteteilung. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Lerch-Truppe weiterhin unbesiegt bleibt. Aus 8 Partien konnten die Trofaiacher vorzeigbare 16 Zähler verbuchen. Irdning hält bei 10 Punkten. Aufgrund der knappen Punkteabstände scheint in der Liga im Herbst noch sehr viel möglich zu sein. Der Spielleiter war Petru Ciochirca, assistiert wurde er von Patrick Schenke und Shpresim Kramoviku. 120 Zuseher waren in der Riesneralm Arena mit von der Parie.

SebastianSchmid

(Sebastian Schmid markierte in der 93. Minute den Irdninger Ausgleich gegen Trofaiach)

 

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Die Partie ist vom Start weg sehr zerfahren bzw. halten sich prickelnden Torraumszenen doch sehr in Grenzen. Was dann doch dafür spricht, dass der Plan der Irdninger, den Leader nicht ins Spiel kommen zu lassen, aufgeht. Trofaiach führt zwar wenig überraschend die technisch feinere Klinge. Aber wenn es darum geht, den finalen Pass an den Mann zu bringen, können die Irdninger immer wieder erfolgreich dazwischen grätschen. Andererseits ist der Gastgeber immer wieder imstande auch selber Nadelstiche zu setzen. Demnach geht es für die Gäste darum die nötige Balance zu finden, um nicht eine inliebsame Überraschung zu erleben. Mit David Gabriel und Lukas Zach sind auch zwei Torleute am werken, die es vorerst bestens verstehen, die Null fest zu halten. So geht es dann auch mit dem 0:0 in die Halbzeitpause.

In der Schlussphase geht es richtig rund

Am Spielcharakter, insgesamt kommt es zu vier gerecht verteilten Verwarnungen, ändert sich dann auch im zweiten Durchgang nichts gravierendes. Wenngleich die Trofaiacher, gewinnt man nicht, könnte es das wohl gewesen sein mit der Tabellenführung, nun sehr darum bemüht sind, die Taktzahl zu erhöhen. Aber die Heimischen können auch nach dem Seitenwechsel mit dem Favoriten hervorragend Schritt halten. Aufgrunddessen, dass sich in den Gefahrenräumen nicht wirklich viel abspielt, deutet dann alles auf ein torloses Unentschieden hin. Dann aber kommt die 90. Minute: Die Trofaiacher fahren einen Angriff über die rechte Seite. Der eingewechselte Matthias Böck spielt den Ball zur Mitte, Mario Sacer lässt sich die Chance nicht nehmen und markiert das vermeintliche 0:1-Siegestor. In der 93. Minute gelingt dann den Irdningern der nicht unverdiente Ausgleich. Die Pichler-Mannen bringen einen hoch gespielten Ball in den Strafraum. Die Gäste bekommen diesen nicht geklärt, Sebastian Schmid nützt die Gunst der Stunde - Spielendstand: 1:1.

 

ATV IRDNING - FC TROFAIACH 1:1 (0:0)

Torfolge: 0:1 (90. Sacer), 1:1 (93. Schmid)

 

Stimme zum Spiel:

Christian Gruber, Obmann Trofaiach:

"Aufgrund des Spielverlaufs wäre das 0:0 soweit schon in Ordnung gewesen. Letztlich aber war es dann doch bitter, in der 93. Minute den Ausgleich kassieren zu müssen."

 

Photocredit: ATV Irdning

by: Ligaportal/Roo