Befreiungsschlag: Obdach beendet Unserie mit Sieg gegen Irdning!

Am 9. Spieltag traf in der Oberliga Nord am Sonntag der FC Pabst Alko Rb Obdach auf den ATV Gabriel Irdning. Und dabei gelang es den Schwendinger-Mannen nach zuletzt 5 Leermeldungen infolge (4:20-Tore), endlich wieder zurück auf die Siegerstraße zu finden. In der unteren Tabellen-Region konnten sich die Obdacher damit etwas Luft verschaffen. Die Irdninger setzten dabei ihre dürftige Auswärtsbilanz fort. So reicht es nun aktuell nach vier Spielen, nur zu zwei Körndl. Der Spielleiter war Serdar Cetin, assistiert wurde er von Agron Ziberi und Johann Kresche. 100 Zuseher waren im Zirbenlandstadion mit von der Partie.

 

ThomasReiter1Obdach

(Thomas Reiter legte mit seinem Treffer zum 1:0, den Grundstein für den Obdacher Heimerfolg)

 

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Zu Beginn der Partie sind beide Mannschaften einmal damit beschäftigt, die Stärken bzw. Schwächen des Gegenübers entsprechend auszuloten. In der Anfangsphase war es unübersehbar, dass da zwei Teams am werken sind, die verunsichert sind. Was sich mit Fortdauer des Spiels aber doch legen sollte. Vorerst sind es die Hausherren, denen es gelingt, sich spielerische Vorteile zu erarbeiten. Aber die Pichler-Schützlinge verstehen es, in der Defensive kompakt aufzutreten. Zudem vermittelt Gäste-Keeper David Gabriel einen sehr sicheren Eindruck. In der Schlussphase können sich dann auch die Gäste formatfüllender ins Bild stellen. Aber auch die Obdacher Abwehrreihe erweist sich als stabil und undurchlässig - Halbzeitstand: 0:0.

Die Obdacher haben die Nase vorne

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu drei Verwarnungen, ist dann um einiges mehr Action gegeben. Sprich, man legt beiderseits alles in die Waagschale, um erfolgreich zu sein. In der 55. Minute gelingt es den Obdachern dann in Führung zu gehen. Thomas Reiter ist es, der per Kopf seine Visitenkarte im Irdninger Tor abgibt. Nach diesem 1:0 nimmt das Spiel zusehends mehr Fahrt auf. Was auch daran liegt, dass die Gäste nun bereit sind, wesentlich mehr Risiko zu nehmen. Aber was auch versucht wird, das Spielgerät findet den Weg nicht ins Tor der Zirbenländer. In der 81. Minute setzt der FCO dann der Partie den Deckel drauf. Florian Rieger nimmt aus 22 Metern Maß und trifft zum 2:0-Spielendstand ins Objekt der Begierde.

 

FC OBDACH - ATV IRDNING 2:0 (0:0)

Torfolge: 1:0 (55. Reiter), 2:0 (81. Rieger)

 

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo