Hecht im Karpfenteich: ESV Knittelfeld muss man Chance zubilligen!

Im Sommer 2009 schafft der ESV Knittelfeld über die Gebietsliga Mur bzw. Unterliga Nord B, den Sprung in die Oberliga Nord zu bewerkstelligen. Das Ziel damals, wie auch heute ist, auch einmal an die Tür der Landesliga zu klopfen. Aktuell bestreitet man bereits die 12. Spielsaison infolge in der selben Spielklasse. Das Vorhaben, sich in der OLN ganz vorne in der Tabelle bemerkbar zu machen, ist nur sporadisch bzw. vereinzelt gelungen. Aber was nicht ist, kann durchaus noch werden. Aktuell befinden sich die Eisenbahner auf einen durchaus vielversprechenden Weg. Denn seitdem Trainer MMag. Roland Gach auf der Seitenoutlinie steht, läuft das Werkl vollauf auf vier Zylindern. So wurden in Obdach, gegen Murau, bei den KSV Amateuren und gegen Kindberg-Mürzhofen vorzeigbare 10 Punkte gutgeschrieben. Demnach sichert sich der Tabellen-Siebente, vier Punkte beträgt der Rückstand auf den Führenden Trofaiach, für das Frühjahr auch eine Position, die soweit nach oben hin vieles offen lässt.

 

ESV KNITTELFELD:

Tabellenplatz: 7. Oberliga Nord

Heimtabelle: 2.

Auswärtstabelle: 8.

längste Serie ohne Sieg: 2 Spiele

höchster Sieg: 3:0 in Obdach (7. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 0:4 in Irdning (5. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,3

bekommene Tore/Heim: 2,0

geschossene Tore/Auswärts: 1,0

bekommene Tore/Auswärts: 1,5

Spiele zu Null: 2

Fairplaybewerb: 4.

Eisenbahner

(Das Herbstfinish macht Appetit auf mehr - ESV Knittelfeld sollte man im Frühjahr mit auf der Rechnung haben)

 

INTERVIEW MIT TRAINER MMag. ROLAND GACH:

Wie zufriedenstellend sind die Herbstspiele verlaufen bzw. wurden die Vorgaben soweit erreicht?

"Unser primäres Ziel, aus dem unteren Tabellenbereich herauszukommen, wurde für das erste einmal erreicht. Was doch dazu führt, dass etwas Ruhe eingekehrt ist bzw. ist es uns allen gelungen, zu zeigen, dass man es drauf hat, in der Liga mitzuspielen. An dieser Stelle möchte ich mich auch herzlich bei der ESV-Familie, für die herzliche Aufnahme bedanken." 

Der Herbst war coronabedingt eine Gratwanderung. Wie sehr hat das die Mannschaft betroffen?

"Leider war es aufgrund der letzten Fallzahlen unumgänglich, die Notbremse zu ziehen. Für uns ist das völlig ungelegen gekommen. Ich denke doch, dass wir das Zeug gehabt hätten, im Herbst noch 9 Zähler draufzupacken."

Wir gehen einmal davon aus, dass im Frühjahr nach einer Vorbereitungszeit wieder um Punkte gekämpft wird. Wie sieht die Zielsetzung aus bzw. wo sieht man sich nach Beendigung der kompletten Meisterschaft?

"Klappt das mit den vorgesehenen 26 Spielen, gehe ich davon aus, dass ESV Knittelfeld durchaus eine tragende Rolle spielen kann. Wichtig wird dabei sein, dass auch eine entsprechende Vorbereitungszeit gegeben ist."

Wird es in dieser ungewissen Übertrittszeit zu Kaderveränderungen kommen?

"Zusammen mit der sportlichen Leitung gilt es demnächst zu eruieren, ob es nötig bzw. machbar ist, an Verstärkungen zu denken."

Wie sieht der persönliche Corona-Ausblick aus?

"In erster Linie geht es darum, dass wir allesamt diese spezielle Zeit gesund überstehen. Ich gehe doch davon aus, dass wir dann nach und nach zur Normalität zurückkehren. Wenngleich uns das Virus wohl noch längere Zeit erhalten bleibt."

  

WORDRAP:

ESV Knittelfeld: ein herzlicher, toller, Murtaler Traditionsverein

Ligaportal.at: Super-Infoquelle für alle Fußballbegeisterten

soziale Netzwerke: bin ich nicht angemeldet

Lieblingsverein: "Die Hallenzauberer" (Hobbyverein)

Gänsehaut bekomme ich: beim Martinigansl-Essen

Schifahren oder ans Meer: sowohl als auch

In diesem Film hätte ich gerne mitgespielt: Dirty Dancing

mein Lieblingkicker ist: meine beiden Neffen Maxi & Moritz

Frauen-Fußball: tolle Sache, auch im Nachwuchsbereich und im LAZ

diese Person würde ich gerne kennenlernen: Albert Einstein

Davon kann ich nicht genug kriegen: Lob & Anerkennung bzw. geteilte Freude

bevorzugte Musik: bin offen für sehr vieles

 

Photocredit: ESV Knittelfeld

by: Ligaportal/Roo