Die Unabsteigbaren: St. Lorenzen/Kn. will auch diesmal die Kurve kratzen!

Beim SV Bäckerei Gruber St. Lorenzen/Knittelfelfeld weiß man bestens darüber Bescheid, was es heißt, hartnäckig ein Ziel zu verfolgen und das dann auch zu erreichen. So war man ab der Spielzeit 03/04, 15 Jahre infolge in der Gebietsliga Mur darum bemüht, den heißersehnten Aufstieg unter Dach und Fach zu bringen. In dieser Zeitspanne war man desöfteren knapp dran an der Klassenverbesserung. Aber trotz permanent starker Vorstellungen ist es St. Lorenzen/Kn. nicht gelungen, den großen Coup zu landen. Im Sommer 2018 schlägt dann aber die große Stunde bzw. gelingt der erstmalige Aufstieg in die Unterliga Nord B. Dort macht man dann kurzen Prozess, was heißt, dass der Durchmarsch in die Oberliga Nord gelingt. Nachfolgend findet dann aber notgedrungen ein Umdenken statt. Denn fortan geht es anstatt vorne mitzumischen darum, die Liga zu halten. Im Corona-Herbst 2019 ist man noch mit einem blauen Auge davongekommen. aktuell aber brennt der Hut bei der Truppe von Trainer Christoph Hollmann gewaltig, wie drei Punkte aus 9 Spielen bestätigen. Aber das "Thema-Abstieg" war beim im Jahre 1965 gegründeten Club noch kein wirklich relevantes Thema. Zumeist war man im Vorwärtsgang unterwegs, wie bislang 5 errungene Meistertitel auch belegen.

 

SV ST. LORENZEN/KN.:

Tabellenplatz: 14. Oberliga Nord

Heimtabelle: 14.

Auswärtstabelle: 10.

längste Serie ohne Sieg: 7 Spiele

höchster Sieg: 2:1 in Hinterberg (8. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 1 Spiel

höchste Niederlage: 0:6 in Krieglach (6. Runde)

geschossene Tore/Heim: 0,5

bekommene Tore/Heim: 3,0

geschossene Tore/Auswärts: 1,2

bekommene Tore/Auswärts: 3,2

Spiele zu Null: 0

erfolgreichste Torschützen: Lukas Kriechbaum, Bujar Haziraj, je 2 Treffer

Fairplaybewerb: 10.

Trainer

(Wohin führt die Reise den SV St. Lorenzen/Kn. mit Interimscoach Christoph Hollmann in naher Zukunft?)

 

INTERVIEW MIT VEREINS-LEGENDE RUDI HOLLMANN:

Wie zufriedenstellend sind die Herbstspiele verlaufen bzw. wurden die Vorgaben soweit erreicht?

"Unsere Vorgabe, auf einem Nichtabstiegsplatz zu landen, wurde nach 9 Herbstspielen nicht erreicht. Es muss aber auch festgehalten werden, dass das Momentum nicht immer auf unserer Seite war bzw. war es der Fall, dass etliche gute Tormöglichkeiten ungenützt geblieben sind. Gelingt es dieses Manko im Frühjahr abzulegen, sollte es doch möglich sein, dass wir uns formatfüllender ins Bild stellen."

Der Herbst war coronabedingt eine Gratwanderung. Wie sehr hat das die Mannschaft betroffen?

"Trotz der Einhaltung sämtlicher Vorgabe, ist es nicht ausgeblieben, dass einige positive Fälle im Verein aufgetreten sind. Was dann auch dazu geführt hat, dass es zu Spielabsagen gekommen ist. Unsere Anlage haben wir entsprechend umgerüstet. Aber letztlich war es dann doch eine bittere Pille, dass die "3. Halbzeit" nicht stattfinden durfte."

Wir gehen einmal davon aus, dass im Frühjahr nach einer Vorbereitungszeit wieder um Punkte gekämpft wird. Wie sieht die Zielsetzung aus bzw. wo sieht man sich nach Beendigung der kompletten Meisterschaft?

"Bei noch offenen 17 Partien ist es unseren Burschen durchaus zum zutrauen, den Tabellenanschluss noch herzustellen. Wenngleich das mit Sicherheit kein einfaches Unterfangen wird. Aber St. Lorenzen/Kn. hat schon desöfteren bewiesen, dass man in der Lage ist, ein gestecktes Ziel auch zu erreichen."

Wird es in dieser ungewissen Übertrittszeit zu Kaderveränderungen kommen?

"An sich sind keine Nachjustierungen angedacht, was aber nicht heißen soll, dass wir die Augen in der Transferzeit nicht offen halten."

Wie sieht der persönliche Corona-Ausblick aus?

"Die Corona-Disziplin im allgemeinen ist nicht gegeben. Wonach es wohl bis in den kommenden Sommer hinein dauern wird, bis wir in die Nähe einer sogenannten Normalität kommen."

  

WORDRAP:

SV St. Lorenzen/Kn.: unvergleichbarer Herzensverein

Ligaportal.at: ausgezeichnete Seite, wird täglich genutzt

soziale Netzwerke: bin angemeldet aber wenig aktiv

Lieblingsverein: Manchester United

Gänsehaut bekomme ich: wenn sich die gesamte Familie trifft

Schifahren oder ans Meer: sowohl als auch

In diesem Film hätte ich gerne mitgespielt: Terminator

mein Lieblingkicker ist: Zlatan Ibrahimovic

Frauen-Fußball: wird soweit akzeptiert

diese Person würde ich gerne kennenlernen: Roger Federer

Davon kann ich nicht genug kriegen: Sport generell

bevorzugte Musik: Rock

 

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?