Hansdampf in allen Gassen: Judenburger Franz Stelzer verkündet Rücktritt

Beim FC Stadtwerke Judenburg, der zuletzt in der Spielzeit 03/04 in der Landesliga mit von der Partie war und gegenwärtig im fünften Jahr in der Oberliga Nord, voll mit dabei ist im Titelgeschäft, gab der langgediente Funktionär Franz Stelzer, mit dem 31.12.2020 seinen Rücktritt bekannt. Er bekleidete seit dem Jahr 2000 die Funktion des Jugendleiters. Der 1954 in Weiz geborene Stelzer, Vater von zwei Kindern, legte 1978 seine Tischler-Meisterprüfung ab und war bis zu seiner Pensionierung (2013) Praxislehrer in der Fachschule Kobenz. Parallel zu seiner Tätigkeit in Judenburg war er seit 1995 auch Gebietsjugendleiter beim Steirischen Fußballverband. Dem noch nicht genug, im April 2018 übernahm er auch den Posten des Kassiers beim FC Judenburg. Jetzt tritt Franz Stelzer, der so etwas wie die gute Seele im Verein war, die wohlverdiente "Fußballpension" an.

 

Stelzer3

(Der Rücktritt von Franz Stelzer hinterlässt eine große Lücke im Judenburger Funktionärs-Geschehen)

 

Er war auch LZ-Administrator und Standartleiter

Er war Hauptinitiator des Zirbenlandcups, der weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt ist, und durch das große Angagement von Franz zu einem der größten Jugendturnier Österreichs wurde. Die sehr begehrte Siegertrophäe wurde von ihm in Handarbeit selbst gefertigt. Weiters ist es im gelungen den Gothia-Cup (das größte Fussballturnier der Welt) nach Judenburg zu lotsen. Für die U14 des FC Judenburg,  die sich für das Finale in Göteborg qualifizierte, sicherlich das Highlight. Nicht zu vergessen die steirischen Jugend-Futsalmeisterschaften in der Lindfeldhalle Judenburg, welche ohne Franz Stelzer nie in Judenburg durchgeführt worden wären. Mit seinem Rücktritt hinterlässt er nicht nur beim FC Judenburg sondern im gesamten Fussballgeschehen im Murtal eine große Lücke. Sein Freund und langjähriger Weggefährte Boris Schmidt: "Ich möchte mich auf diesem Weg bei Franz Stelzer bedanken. Ich habe ihn als Elternteil, anschließend als Jugendtrainer und danach als Sektionsleiter kennen und schätzen gelernt. Er ist für mich nicht nur in sportlicher Hinsicht eine Bereicherung für mein Leben sondern auch als Freund. Ich bin stolz darauf einen Menschen wie Franz als meinen Freund bezeichnen zu dürfen."

 

Photocredit: Privat

by: Ligaportal/Roo

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?