Liga-Methusalem: Bad Mitterndorf bestreitet verflixtes 13. Oberliga-Jahr

Beim ASV Bad Mitterndorf war zuletzt die Konstanz bzw. Kontiniuität ganz groß geschreiben. Schaffen es die Salzkammergütler nach dem Meistertitel 07/08 in der Unterliga Nord A, doch, sich bis zum heutigen Tag in der Oberliga Nord zu behaupten. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Bad Mitterndorfer aktuell bereits die 13. Saison infolge in dieser Spielklasse absolvieren. Dabei gelingt es durchwegs erfolgreich den Mann zu stellen, sprich, man kann sich im Tabellen-Mittelfeld etablieren. Einen "Ausreißer" gibt es dabei, nämlich die Spielzeit 18/19, da schafft man es den Vizemeistertitel unter Dach und Fach zu bringen. Erst am letzten Spieltag kann man dabei Judenburg und Schladming hinter sich lassen. Überlegener Meister werden mit satten 20 Punkten Vorsprung die Rottenmanner. Die Gelegenheit sich dann in der Relegation erstmalig das Landesliga-Ticket zu krallen, lässt man nachfolgend gegen den SC Liezen aber ungenützt. Was die Truppe von Trainer Rene Ziller aber rasch zu verarbeiten weiß bzw. zählen die Bad Mitterndorfer nach wie vor, abgesehen vom etwas verbremsten Herbstfinish, zu den federführenden Teams, mit den wenigsten Gegentreffern, in der Liga.

 

ASV BAD MITTERNDORF:

Tabellenplatz: 9. Oberliga Mitte

Heimtabelle: 5.

Auswärtstabelle: 11.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 4:0 gg. Obdach (6. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 5 Spiele

höchste Niederlage: 1:2 in Unzmarkt (3. Runde), 1:2 in Kindberg-Mürzhofen (9. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,4

bekommene Tore/Heim: 0,8

geschossene Tore/Auswärts: 0,7

bekommene Tore/Auswärts: 1,2

Spiele zu Null: 4

erfolgreichster Torschütze: Armin Flatscher (4)

Fairplaybewerb: 7.

BadMitterndorf

(Im 13. Ligajahr in Serie sollte man, was die vorderen Plätze anbelangt, die Bad Mitterndorfer durchaus noch mit auf der Rechnung haben)

 

SPIELER-WORDRAP MIT ARMIN FLATSCHER:

Ich in 3 Worten: Sonnenschein fürs Leben

Mein bisheriges Karriere-Highlight: Meine 3 Tore beim Aufstieg mit Fürstenfeld II in der Relegation

Bei welchem Fußballspiel wäre ich gerne dabei gewesen: Liverpool : Barcelona 4:0 (CL-HF Mai 2019)

Erfolg bedeutet für mich: Familie und Gesundheit

Mein Lieblingsessen: Gefüllte Paprika

Salzburg oder Rapid: Weder noch

Sturm, Hartberg oder GAK: Graz ist nur Schwarz-Weiß

Konsole oder Brettspiele: Mittlerweile Brettspiele

Als Fan drücke ich die Daumen für: Dominic Thiem

Der Held in meiner Kindheit: Son Goku

Worauf ich nicht verzichten kann: Altausseer Kiritog

Bester Spieler mit dem ich gekickt habe: Marcel Sabitzer

Hast du ein fußballerisches Vorbild: Thierry Henry

Worauf bist du besonders stolz: Freundschaften die seit dem Kindergarten halten

Ligaportal.at: Top Liveticker

In der Kabine sitze ich neben: Arno Pilz und Hati Seebacher

Mein Musikwunsch für die Kabine: Ronan Keating - When you say nothing at all

Der Womanizer in der Mannschaft: Maximilian Schlömmer

Der Stylingexperte in der Mannschaft: Michael Neuper

Was ich noch loswerden möchte: Wir sollten alle froh sein wie wir auch in einer solchen Krise leben können, unsere Gesundheit viel mehr schätzen, wieder zurück zu den wichtigen Dingen im Leben und endlich aufhören als ganzes Land zu jammern. Denn es hätte es uns am Ende des Tages auch viel schlimmer treffen können.

 

Photocredit: ASV Bad Mitterndorf

by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?